Sonntag, 18. September 2011

38 Ohio Star Spätsommer - Garten

Bei dem Wetter bleibt einem ja nur das Nähen in der freien Zeit,
 so kann ich mich meinem Vorhaben,
dem Civil War Quilt, widmen.
 Dir Regina danke für deine Tips, 
die Maße auf dem Blog   Civil War Quilt  
entsprechen dem Zuschnitt ohne extra Nahtzugaben.
Nun wühle ich in meinen Stoffkisten, 
längst Vergessenes kommt zum Vorschein 
und weckt Erinnerungen an den Kauf, 
wo wann war es....
Nr. 38 Ohio Star 

  Nr. 37
So hätte ich die Stoffe nicht mehr verwendet, 
aber in Verbindung mit einfarbige und auch dazugekauften
und in einer bestimmten Farbpalette
wird es spannend werden---
Lange habe ich keine Langettenstiche mehr gemacht,
aber es geht noch.
Zwar nicht so perfektwie ich es auch könnte mit mehr Geduld,
aber dann denke ich an meine Mutter:
"man sieht, dass es Handarbeit ist"
war ihr Trost bei vielen Schülerinnen in ihrem Handarbeitsunterricht


Im Garten habe ich die schönen Rosenknospen entdeckt
und sie kamen  in die Vase.
Dazu in der Callage,
meine Neuerwerbung eine japanische Annemone.
Ich vermute, sie ist niedrig gespritzt,
denn im Original werden sie doch viel größer!

In der Brigitte las ich den Tipp,
aus zu vielen Tomaten eine Tomatenbrühe herzustellen.
 Die vielen Tomaten konnten wir alle nicht gleich essen,
so wanderten die weichen in den Kochtopf für ein Connsomme.
 Anschließend  habe ich sie eingeweckt


Am Nachmittag war ich für zwei Stunden im Garten,
alles ist zwar nass,
 aber das Unkraut wurde zuviel im Staudenwall




 nun kommen die Herbststauden wieder besser zum Vorschein
 am Kompostplatz leuchtet der Topinamur schon von weitem
dort darf er wuchern
und die Brombeeren von der Straßenböschung verdrängen
und wie hat die Kreuzspinne dieses Netz zwischen Rosenstock und Dachüberstand gebaut?
Es hängt mitten in der Luft,
ein guter Platz voll mit Mücken

Noch ernte ich Radieschen, 
aber es gibt auch Mitesser im Garten,
wie die Knabberspuren zeigen.

Drei Kürbisquiche habe ich für Geburtstage gebacken,
mit Feta für Vegtarier und mit Schinkenwürfel.
Eine ist schon verzehrt

allen wieder eine schöne Woche
von Frauke

auf Bitte von Roswitha noch das Quicherezept

Hallo Roswitha,
 es ist ganz einfach,
stelle einen Pizzateig / Hefeteig her, ich nehme dazu auch gerne Dinkelmehl
für ein großes Blech steht es in Klammern davor
Rezept für Hokkaidokürbis ,
 anderen Kürbis andünsten und die Flüssikeit abgießen

salziger Hefeteig
  ( 500)  400g Mehl 550 / 1050 Weizen / Dinkel
  (250 )  200ml warmes Wasser
  (  1)   1/2 Würfel Hefe
  (50)    40g Margarine
  (1/2)   1/3  Tl Salz

  den Teig gut durchkneten,
  er muß sich von der Schüssel lösen,
  evt. bei dunklem Mehl mehr Wasser nehmen.
  den Teig 30 Min gehen lassen, bis er sich deutlich vergrößert / verdoppelt

  Füllung  je nach der Randhöhe die Menge herstellen
 1 kl. Hokkaidokürbis  in Viertel  schneiden,
                       mit einem Löffel entkernen
                       in dünne Scheiben / Streifen schneiden

  200g Feta / Hirtenkäse oder 100 - 200g Schinkenwürfel
                       Kürbis und Feta / Schinkenwürfel
                       schichtweise einfüllen,


  (4)  2-3 B Schmand     verrühren mit Muskat und Salz würzen.
  (4)  2-3 Eier         über die Kürbismasse geben

evt. etwas Reibekäse        evt. noch darübergeben

 Backen Heißluft 150 - 170°   30 - 45 Min
 sollte es genug gebräunt sein ,
 bei 100° nur noch stocken lassen,
 wenn die Masse sehr dick ist

 Viel Spaß beim Nachbacken
Frauke

Kommentare:

  1. Liebe Frauke,
    schöne Blöcke des Civil War Quilts zeigst Du. Dein Garten ist wunder-, wunderschön. Jaja, dem Unkraut werde ich morgen zu Leibe rücken, denn es hat heute Nacht geregnet. Die Kürbisquiche sieht ausgesprochen lecker aus. Kannst Du das Rezept mal aufschreiben?
    Dir einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frauke!
    Dieses Niedrig-Spritzen von Stauden ist wirklich nicht schön. So denkt der Gärtner, die Pflanze bleibt für immer schön klein, und dann kommt das böse Erwachen. Ich hatte auch schon oft den Eindruck, dass da gemogelt wird.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, tolle Bilder hast Du wieder eingestellt, vor allem die von den leckeren Sachen...
    Wir machen im Moment Urlaub in Bayern und heute haben wir hier auch Unwetterwarnung: das Wetter läßt uns nicht los!!!
    Liebe Grüße vonRegina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Frauke,
    das Unkraut wächst jetzt leider immer noch und ich müsste auch mal wieder in die Beete und Ordnung schaffen. Dein Staudenwall mit den Herbststauden sieht richtig toll aus.
    Leckere Sachen hast du auch wieder gekocht. Ich friere Tomaten oft einfach ein, um einen Vorrat im Winter zu haben für Soßen und Suppen.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Frauke, Wie geht denn die Tomaten Consome? Das wäre vielleicht eine Loesung für meinen Tomatenüberschuss. Danke und LG
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  6. Jeg kom lige forbi din blog.
    Hvor har du en smuk have og så mange skønne blomster.
    Tak for kigget.

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke