Sonntag, 5. Oktober 2014

Schwarz - Weiß , Quittegelb und kurze Kanaltour


diese große Tasche gab es heute zum Geburtstag
 meine Tochter  freute sich sehr darüber,
denn dahinein pssen auch mal Ordner

 alles gut gesichert mit der Lasche
 und dem schönen Perlmutt - Knopf aus Omas Knopfkiste

 
 innen gefüttert mit großen Fächer für ...

gestern pflückten wir  zwei Kisten mit Quitten 
auch diese sonnen sich noch auf der Terasse
immer ist es noch so herrlich warm und mild,
der angekündigte Regen kommt noch  nicht !!



die ausgesähten und gepflanzten Cosmeen bühen nun doch noch
 


 viel  Herbststräuße habe ich schon verschenkt
 auch heute kam einer mit zur Feier

wir waren in Kiel in Holtenau auch am Tiessenkai
er wurde sehr bewundert  
sogar eine fremde Besucherin  machte  davon Bilder
da war ich doch stolz!!

  die Selbstaussaat kompakter und niedriger  schon seit Anfang August!
 so ist mein Blick von der Terasse
der Staudenwall
da dominieren die Fetthennen und blauen Astern
aber es gibt auch viel kleine Pflanzen die noch wachsen!!


 im Erdbeerbeet und dem dem Küchengarten
 kommt der Senf.

möchte euch ermutigen nicht so viel zu jäten
so sind  die  Ringelblumen oben  und unten
 im Hochbeet das  patagonisches Eisenkraut Selbstaussaat!!!



blauer Wein hat eine schöne Blattfärbung

dies sind Bilder der gestrigen letzten  Bootstour
das sogenannte  "Absegeln "

 in Richtung Osten kamen wir an der Lürssen Werft vorbei
d
 die EsterIII
 
in der Ferne  die Rader Autobahnbrücke der A7 über dem Kanal
 und was versteckt sich dahinter


 noch eine Yacht
 sie wurde geputzt für.....
immer große Geheimnisse



in die Borgstedter Enge
der alte Eiderlauf

 eine Entmagnetisierungsanlage der Marine

unter dem Link oben Lesenwertes dazu 


und das sind die verstärkten  Pfeiler der Rader Hochbrücke

nur wenn die Fahrer sehen würden ,
 wie klein die Auflage dort oben ist ,
dann würden sie bestimmt
die Abstände auf 25m
 und Geschwindigkeitsbeschränkungen  auf 60km  mehr beachten!!


wenn die neue Brücke gebaut wird ,
gibt es für den schönen Ort Borgstedt
 wieder erheblichen Baulärm und mehr
leider vergaß ich ihn zu knipsen!

später waren wir beschäftigt 
 
wir schleppten ein Segelboot längsseits
das Motorausfall hatte ,
sie hatten gerade noch im breiten Schirnauer See ankern können !!


wieder im Hafen
mit lecker Suppe 

die Bilder von der Tour nach Westen kommen auch noch mal !!


Allen eine schöne Woche
wünscht Frauke

Kommentare:

  1. Es gibt nichts Schlimmeres, als Taschen, die zu klein sind, liebe Frauke! Und chic schaut sie auch noch aus! Ganz aktuell in Schwarz-Weiss!

    Quitten haben wir ja nun nicht mehr. Aber meine Männer mochten sie auch nicht und sie sind sehr schwer zu handhaben.

    Schön weitläufig ist Dein Garten, so ähnlich wie unser Waldgarten war. Aber es ist auch ein gutes Stück Arbeit, über das wir froh sind, es nicht mehr leisten zu müssen neben allem anderen. Dennoch, solange man dort ist, gibt man die Hoffnung nicht auf, es alles meistern zu können.

    Deine Studen sind wirklich eine Pracht! Meine Astern gedeihen in unserem Boden leider nicht gut.

    Mit dem Jäten halte ich mich auch immer zurück, schon aus dem Grund, daß ich es zeitlich gar nicht schaffen würde. Man wundert sich, was dann alles wächst, womit man gar nicht gerechnet hätte. Patagonisches Eisenkraut - das müßte mir mal passieren. :-)

    Eine schöne Gegend, in der Du lebst, liebe Frauke. Ich mag es am Wasser auch sehr gern.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frauke, dein Wall haut mich um - so viel Platz und so schön bepflanzt. Flächig ist immer gut. Die Tasche ist sehr schön. Eine Bootsfahrt würde ich sehr gerne mal wieder machen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke