Mittwoch, 15. August 2012

Angler Schnüss und Angler Zapfen und andere Kartoffelsorten

bei dieser Ernte

gab es nur eines

Angler Schnüss,
dazu gibt es einen sehr netten Bericht im merkur
und in Plattdeutsch diese köstliche Beschreibung vom Heimatverein Angeln 


drei  Kartoffelsorten bezog ich von der Kartoffelvielfalt Ellenberg


darunter rechts die beste aller Kartoffeln
die Linda ,    
 fest und doch ausgereift etwas weichkochend  und super lecker,

und Dank des Einsatzes von Ellenberg  ist  sie gerettet
dazu auch noch genaueres unter diesem Link 

extra gereicht unten links der Angler Zapfen,
klebte am Gaumen,  schmeckte ganz gut,
 Salatware

oben im Bild Belana,  aus gekeimten Resten noch gepflanzt,
 typisch festkochend , etwas langweilig
groß und reichlicher Ertrag, 
die Marzipankartoffel Mayan Twiligt
zerkochte so schnell
aber sie schmeckt super  , besser als jedes Pürree
allerdings Marzipan muß ich nochmals herausfinden 
 


alle im Größenvergleich


Angler Zapfen
Belana
Linda
Mayan Twilight / Marzipan

die Steckzwiebeln reifen auch nach und trocknen bei der Sonne gut ab



und endlich konnte ich  die ersten Duftwicken pflücken, 
damit erinnern wir uns immer an unsere liebe Schwägerin und Schwester ,
die viel zu früh von uns ging und uns immer noch fehlt ---
aber sie ,  ihre Liebe zu den Wicken bleibt mit ihrem Duft verbunden



endlich ist Sommer und ich genieße es
schwimme viel , fahre Rad und bin im Garten und unterwegs ...
allen auch schöne Sommertage
Frauke

Kommentare:

  1. Hallo Frauke,
    ich finde auch, wir sollten die wenigen Sommertage einfach genießen!
    Was gibt es Schöneres ...

    Toll, Deine Kartoffelvorstellung!
    Linda und Belana kenne ich auch.
    Aber nur gekaufte. Ich persönlich
    bin ein absoluter Kartoffelfreak und liebe mehlige Kartoffel!
    Im Moment essen wir Gunda. Da ein Flöckchen Salzbutter drauf - und ich bin glücklich.

    Welch schöner Blumenstrauß!
    Liebe Grüsse aus Ostholstein
    von Meggie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Frauke,
    Linda ist auch meine liebste Sorte. Ich liebe ihre Farbe, den Geschmack und die Konsistenz.
    Die Angler Zapfen kenne ich gar nicht.
    Und auch nicht die Marzipankartoffel.
    Mal schauen, ob ich sie irgendwo mal finde.

    Viele liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Das ist witzig! Bei mir gab es heute auch Schnüsch mit Holsteiner Katenschinken als Beilage. Lecker!
    LG Amelie
    PS. Originalgarne von Garnstudio bekommst Du bei www.lanade.de. Die Wolle "Falk" aus Dänemark ist besser und teurer. Du hast die Wahl.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frauke,

    Schnüsch? Ist das schönes Wort! Das kennt man hier in Berlin nicht. Deshalb ist es immer wieder schön, in Deinen Blog zu schauen. Mein Spaten steht auch schon bereit für die Kartoffelernte, bei mir gibt es Laura und Quarta, mal schauen, wer von den beiden Damen das Rennen macht.
    LIebe Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frauke,
    was für ein leckerer Post. Genieße die Zeit in vollen Zügen.
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Frauke, was würde ich mich über gute Kartoffeln freuen.
    Bei uns in Toronto gibt es die Yukon Gold Kartoffel, die ich für Kartoffelsalat verwenden kann.
    Alle anderen Sorten mag ich nicht. Jetzt habe ich auch lila Kartoffeln gesehen, daran muß ich wirklich erst gewöhnen:)
    Wir hatten einen tropische heissen Sommer und
    ich freue mich auf die kühlen Spätsommertage.
    Wünsche Dir noch schöne Tage.
    LG Gisela.

    AntwortenLöschen
  7. Probiere mal die Alliance - (oder Allianz) - sehr reiche Ernte, gut schmeckend, gelbes Fleisch...absolut genial.
    Lass es dir schmecken....LG

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke