Dienstag, 31. August 2010

leckeres Rot und endlich wieder Sonnengelb

  diese  leckeren saftigen Äpfel, Elstar, und Himbeeren sind mein tägliches Obst, 
gleich in die Hand gepflückt 
 leckere Tomaten zum Naschen und täglich zum Essen 
endlich reifen sie wieder in der Sonne

und die Malven als  Farbtupfer auch mit toller Fernwirkung, 
davon gibt es im nächsten Jahr noch mehr,
denn ich entdeckte viele Pflanzen, die erst Rosetten haben,  
die Saat sammelte ich im letzten Urlaub


die Etagenzwiebel, auch mit weinroten Früchten
selbst auf dem Kompost wächst eine Sonnenblume
darunter ein Kürbis
 geerntet wird der mit vielen anderen am Wochenende von meiner Enkelin ,



eine Lanzen - Verbene  mit einer gefüllten Sonnenblumen/ Staude
und auf diesem Staudenwall blüht jetzt so viel 
hinten eine Staudensonneblume
die Agatasche lockt Insekten 
davor die Zinien und Cosmea
unten im Bild die Montbretien

Posted by Picasaund zum Abschluss noch einmal ein Bild der nun beginnenden Gartenwildnis
aber ich habe damit kein Problem, 
so samt sich noch vieles aus , spannend zu beobachten 
und denn es ist bei unserem Land leicht gejätet oder evt umgegraben 
und so finden die Frösche Unterschlupf

und das Beste !
mein Mann wird wir mehr im Gemüse- und  Obstgarten helfen
aber er wird vereinfacht....
nun bin ich schon wieder zuversichtlicher 
obwohl gesundlich noch viel Geduld erforderlich ist 
 
Danke allen für die guten Wünsche
Frauke



Kommentare:

  1. Du hast einen wundervollen Garten.
    Schön, daß Dein Mann Dir helfen wird und Du so immer noch einen Gemüsegarten haben wirst.
    Ich wünsche Dir gute Besserung.

    Liebe Grüße
    Gela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Frauke,
    dein riesiger Garten ist traumhaft. All die schönen Blumen und natürlich auch das gute Gemüse. Es gibt doch nichts schöneres als Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten!

    Erhol dich weiterhin gut!!!
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frauke,

    na das sind ja erfreuliche Nachrichten, das ist total lieb von Deinem Mann, so musst Du Deinen Gemüsegarten doch nicht aufgeben.

    Deine Blütenpracht gefällt mir sehr und herrlich, was Du alles ernten kannst. Das muss supergut schmecken .. hhhhmmmm ....

    Weiterhin gute Besserung
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frauke, herzlichen Dank für den schönen Gang durch Deinen Garten. Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  5. Du bist zu beneiden um den Gemüsegarten, hier ist es leider nicht möglich!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Ich weiss wieviel Arbeit ein grosser Garten mit sich bringt und vorallem wenn man sie hauptsächlich alleine tun muss. Aus diesem Grund besteht wohl mein Gemüsgärtchen nur aus zwei Beeten und der Blumengarten ist auch mehrheitlich eine Wildnis :-) !! Beneide dich fast ein wenig um deine Hilfe ;-). Von Herzen wünsche ich dir gesundheitlich alles Gute.
    Liebe Grüsse,
    Barbara
    Ich habe auch noch zwei ganz frische Stecklinge. Noch ist es nicht kalt und es könnte klappen. Versuche es doch! Viel Glück!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Frauke! Wie macht ihr das bloß alle, dass ihr so schöne rote Tomaten habt? Ob sie sich im Topf nicht wohl fühlen? Meine wollen einfach nicht... VG Elke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo
    ich finde den Garten ganz wunderbar so wild....und wie du schon schreibst...es gehört dazu.....spannend wo und was im nächsten Jahr wiederkommt....dein Gemüse sieht auch sehr lecker aus...

    Grüne Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Himbeeren? *staun*
    Die sind bei uns in Hessen schon lange "durch". Schade eigentlich. Viel Spaß beim Naschen.

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke