Dienstag, 18. Dezember 2012

es grünt nach dem Schnee , Kräuterpesto und Helgoländer Wildkohl

 Das Olivenkraut  ist nicht erfroren
es sieht schön aus,
 verträgt Trockenheit und mag Sonne 
und schmeckt deutlich nach Olive
da kam mir die Idee mit einem schönen Pesto:
mit  Sauerampfer
und
Knoblauchspitzen

Kerbel und Petersilie ,

 einigen Mangoldblätter
alles  in den Blitzhacker, 
 dazu noch Basilkum aus dem Topf 
und
mit Olivenöl, groben Salz und Käsereste
 fein zerhackt zu einem leckeren Pesto

 und morgen gibt es aus dem Helgoländer Wildkohl eine Frischkost


die Gründüngung Phacelia blieb aber auf dem Land!!

es sind mehr als fünfzig  Haufen im Garten

Gärtners Freud oder Gärtners Leid ?

Wir arrangierern uns mit ihm ,
gut dass wir mehr Wiese als Rasen haben!
 dort wo ein Maulwurf ist habe ich noch nie eine Wühlmaus gehabt,
dann ist es ein Zeichen für sehr viele Regenwürmer,
 und der Boden wird gut dräiniert und belüftet,
und die Erde nehme ich zum Verteilen für Unebenheiten.

im Sommer ist die Wiese zu trocken
und er bevorzugt die Nähe der Wiese unten am Regenrückhaltebecken,
 dort ist es ihm jetzt wohl zu nass!!


 in den Blumenläden gibt es schon Primeln,
da waren meine Kissenprimeln noch schneller!!

 und ratet mal was ist das?

 ein Passagierschiff am Winterabend im Schnee

heute kam auch ein Passagierschiff vorbei, 
aber da hatte ich leider meinen Knipser nicht dabei

allen schöne Grüße von Frauke

und ich bin nun ganz in Schonhaltung 
und es geht besser



Kommentare:

  1. Oje, da hast Du ja einen regen Maulwurf im Garten. Da wirst Du einiges zu tun haben, um diese Hügel wieder in den Griff zu bekommen.

    Ich habe ganz ehrlich noch nicht nachgesehen wie es meinem Olivenkraut geht. In den letzten Tagen hat es nur geregnet und davor lag eine dicke Schneedecke über dem Hochbeet.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frauke, Du faszinierst mich! Aus jedem noch so kleinen Kräutlein zauberst Du was! Und das auch mitten im Winter - alle Achtung! Und die Mischung ist bestimmt schön würzig.
    Ist das wirklich so mit den Maulwürfen und den Wühlmäusen? Dann könnte ich mich sofort entspannen!
    Viele liebe Grüße und besinnliche Tage, Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Frauke,

    ohh...je Dein armer Rasen, er wird ja stark dransaliertvon den Maulwürfen, hoffe für Dich das sie bald weiter wandern.

    Bei uns sprießt nach den kalten Frostagen das Unkraut sehr üppig.
    Dein Pesto sieht sehr lecker aus..!

    Wünsche Dir schöne Festage, einen guten Rutsch ins Jahr 2013..

    sendet Dir Waltraud

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Frauke,
    "Olivenkraut" kenne ich überhaupt nicht. Habe ich auch noch nie gehört. Wie ich jetzt sehe: man lernt nie aus! Das Pesto sieht so lecker aus!!
    Von Herzen wünsche ich dir und deinen Lieben besinnliche Weihnachtstage, Zeit für schöne Dinge und viel Gespür für die besonderen Augenblicke des neuen Jahres!
    Liebe Grüße an dich, bleib gesund und munter,
    Christa

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke