Freitag, 22. Mai 2020

Gärtnern mit Besuch vom Rotkehlchen

 Landregen war angekündigt,
so änderte ich meine Pläne für heute früh,
statt zu radeln, walkte ich mit dem Rasenmäher.
Dazu brauche ich auch fast 90 Min mit Pause,
das Grundstück ist fast 1500m² groß., zu 2/3 Rasen.
doch möchte ich keinen Aufsitzmäher,
dafür sind zu viele Ecken und Obstgehölze.

Ich mähte ich den Rasen zu einer weiteren Blüten- Wiese,
so  ließ ich etliche Inseln mit Margeriten  stehen
 oder hob den Rasenmäher nur an, um  Blüten nicht abzuschneiden
 zur Belohnung blühte der erste Mohn kurz danach auf
zwischen dem Habichtskraut
 hier unten  ist es Vergißmeinnicht,  eine winziger rosa Storchschnabel,
und ein winziger gelbblühender Klee,

heute begann  ich endlich damit  die  Obststräucher 
von Gras und vorallem Queckenwuchs zu befreien,
ich begann mit den Himbeeren,
sie kümmerten und entwickelten keine neuen Triebe.
Als ich die Kanten abstach und zahlreichen dichten Wurzelballen sah,
 wunderte mich nichts mehr !
Die Himbeerblüten  wurden von vielen Hummeln angeflogen, als ich jätete.

  Kaum hatte ich angefangen kam das Rotkehlchen angeflogen,
es hüpfte so nah an mich heran,
setzte sich auf den Eimerrand und beobachtete alles sehr genau .
Mich berührt es immer sehr, denn ich mag diesen Vogel, der so die Nähe sucht.
Meist  habe ich auch oft gerade sehr intensive Gartenarbeiten,
wie  Jäten oder Kompost,

deshalb holte ich noch extra noch meinen Photoapprat und es kam wieder.

  Zwei Schubkarren voll Queckenwurzeln brachte ich zum Kompost!

Dieses Mal setzte es sich auf die Schubkarre und einen Stock.
hier im Flug

es ist richtiger Landregen für den Garten,
 es ist immer noch alles so trocken!
Doch es ist auch schönes Nähwetter, da werde ich gleich weiternähen.
allen ein schönes Wochenende mit dem Tief Dagmar
wünscht Frauke 




Kommentare:

  1. Liebe Frauke,
    bei uns guckt das Tief nur finster grau - kein Regen....
    Ich habe am Wochenende beim Mähen auch lauter Inseln stehen gelassen, die ersten Margeriten blühen schon.
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frauke,
    das Rotkehlchen mag ich auch besonders gern, so ein netter Begleiter bei der Gartenarbeit und immer dankbar für einen freigelegten Wurm.
    Da hast du ganze Arbeit geleistet bei den Himbeeren.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, liebe Frauke.
    Ein lustiger Geselle schaut Dir beim Gärtnern zu, die Fotos sind Dir gut gelungen. Auch bei uns hat es endlich mal wieder geregnet. Es ist so trocken, einige Linden im Wald haben ihre Blätter teilweise abgeworfen, es ist so traurig. Nun hoffe ich auf ein paar kräftige Güsse.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen

wegen aktueller unerwünschter Spams nur mit Kommentarfunktion möglich

Danke, dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit,Eure Blogs zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams und werden sofort gelöscht.
Nach ca einem Jahr lösche ich die Kommentare .
Werbung über die Kommentarfunktion ist nicht gestattet und wird umgehend gelöscht.
Frauke


Datenschutz ist eine wichtige Sache. Bitte lies meine Datenschutzbestimmungen, bevor du bei mir kommentierst. Diese Seite ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Deshalb gelten hier immer auch die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen von Google-Produkten.


Alternativ kannst Du mit über meine E-Mail-Adresse kontaktieren. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet
Wenn Du auf unserem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.