Donnerstag, 11. Oktober 2018

reiche Quittenernte und packen

die Quitten sind nun alle gepflückt
in Kisten sorgfältig verstaut,
dazu nach Größe sortiert.




so verschenke ich einiges
die Kleinen werden entsaftet
die großen Quitten
 sind zum Schälen für Kompott oder  Konfitüre

bei Quitten scheiden sich die Geister:
 der ein mag sie , liebt den Duft
 der andere überhaupt nicht!

und hier sind weitere Vorschläge in dem schönen Gedicht


Die gelben Quitten

An der Elbe stehen Quitten,
als exotisch gilt die  Frucht.
Alle haben einen Flaum,
wecken roh kaum eine Sucht.

Leuchtend gelb, im Pelz-Pullover,
erntet man die Köstlichkeit.
Sagen und auch alte Mythen
gibt es aus der Götterzeit.

Ihre Brüder und die Schwestern
sind die süßen Äpfel, Birnen.
Frische Quitten machen sauer,
ihre Härte kann erzürnen.

Wer sie duftend reif verwendet,
kocht Gelee und Marmelade.
Auch Likör ist zu empfehlen,
Saft und Süßes, ohne Made.

In ihr steckt viel Medizin,
noch ist dieser Baum bekannt.
Hippokrates heilte schon
auf Insel Kos manch Magenwand.

Einst waren sie gar sehr begehrt,
doch dann wurden sie vergessen.
Wer Gaumenfreuden gern probiert,
wird gesunde Quitten essen.
© Gabriela Bredehorn, 2017
Aus der Sammlung Mensch und Natur

Hoffentlich bleibe ich fit,
eben gings mir nicht so gut

gleich werde ich meine Nähsachen
sortieren und zusammenstellen
für ein langes Nähwochenende in Plön.
freue mich auf Euch

Grüße von Frauke


gestern am späten nachmittag am NOK 


Kommentare:

  1. Ich finde den Duft von Quitten toll. Schade, dass ich so weit weg bin von dir. Ich hätte dir auch welche abgenommen! So wünsche ich dir viel Spaß beim Verarbeiten!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frauke,
    ja, Quitten riechen so gut! Ich mag den Duft sehr. Und das Gelee erst! Meine Männer freuen sich schon und stehen bereit mit scharfem Messer! *lach*
    Bis morgen!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Frauke,
    sieht alles sehr interessant aus. Ich habe noch nie irgendetwas mit/von Quitten gegessen.
    Ich wünsche dir viel Spaß in Plön und LG an alle, Doris :o)

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit,Eure Blogs zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams und werden sofort gelöscht.
Nach ca einem Jahr lösche ich die Kommentare .
Frauke


Ich weise darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund folgende Daten gespeichert werden:
IP-Adresse, Name, Pseudonym, Zeitstempel, E-Mail-Adresse, Webseite und der Kommentar selbst. Deinen Kommentar kannst Du von mir löschen lassen.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.

Alternativ kannst Du mit über meine E-Mail-Adresse kontaktieren. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet