Dienstag, 28. Oktober 2014

Bettdecken für den Boden und Frostschutz für die Pflanzen

" Bettdecke" sagte mir mal ein erfahrener Biogärtner!
 Das Wort  trifft den Winterschutz des  offenen Bodens genau!

Normalerweise bleibt der Rasenschnitt
auf dem Rasen für die Regenwürmer.

Wenn jetz viel Laub, vor allem von der Eiche, kommt,
 wird alles im Fangkorb aufgenommen.
Sehr dünn verteile ich es   unter den  Gehölzen
 und zwischen die Rosen und Stauden.
Schon heute sind die Amseln dabei, es zu wenden.

Der Boden ist so geschützt:
es werden starke Temperaturunterschiede ausgeglichen,
er  trocknet im Winter nicht aus
und  die Bodenbakterien und Mikororganismen haben Futter!



Und dann verteilte ich noch etwas  Kalium  mit Magnesium
auf den Stauden -Rosen und  Gehölzbeeten  und dem Rasen
 als Frostschutz für die Pflanzen 


so sieht der  " Küchengarten"  bei mir  winterfest aus



überall sähte ich Senf aus

Selbst das Erdbeerbeet  hat schon einen dicken Teppich Senf
auch dies schützt  den Boden und
 bringt noch Nährstoffe hinein  durch die Flächenkompostierung

im Frühling verteile dann darauf wieder Stroh.

Ergänzung nach einem Kommentar.:
 Auch bei der Gründüngung auf eine Fruchtfolge achten, gerade Senf ist kritisch zu sehen , da es die Kolhernie fördert.
ich verwende sonst auch gerne Phacelia, Sonnenblumen, Borretsch, Ringelblumen ,Buchweizen  

Als ich die ausgeblüten Sonnenblumen  vor den Himbeeren herunterschnitt,
 hüpfte mir ein großer Grasfrosch über die Füße!

Er bekam sofort noch zusätzlich  einen Mulchhaufen aus Pflanzen.


 an den vielen Cosmen freue ich mich täglich
diese fingen erst spät an aber  dafür um so üppiger!

fast  so ist mein Blick heute früh vom Schreibtisch
 und es kommern auch viele Schiffe vorbei



 vom Hochbeet erntete ich die Wilde Rauke für Pesto

ich nehme aber lieber Mandeln statt der Pinienkerne



die Astern blühen noch immer in vielen Farben


 dazu die Herbstfärbung der Blaubeeren und der Aroniabeeren

und immer noch wieder herrliche Sonne

 welch ein schöner Herbst!!!

es grüßt aus dem Norden
 Frauke


Sonntag, 19. Oktober 2014

Herbstdeko und - reisebilder

 Herbstwetter mit Regen ist hier im Norden
und von 20°C können wir nur träumen!
da ist Zeit für Herbstdeko aus eigener Ernte

die kleine Decke ist ein Webarbeit meiner Schwester
sie hat den den Blog weblade(n)


diese schöne Stickerei erinnert an unsere Mutter 
es sind Motive aus der Zeitschrift Anna ,
der Rand ist auch von ihr geklöppelt

und bei dem Wetter ist Zeit zum Bilder Laden und Bearbeiten

wir waren  unterwegs am Stettiner Haff in Meckenburg - Vorpommern
Familienbesuch und  Kurzurlaub auf Usedom

 dazu schon einige Bilder

Anklam mit der Peene 
durch Baustellen der Umgehungsstraße
war das Stadtzentrum nur schwer erreichbar
 
 
große Silos und Güterverkehr am Hafen
aber in Planung sind  Wohnungen mit diesem Ausblick!!

da gefiel uns Ückermünde viel besser


direkt neben der Kirche 

  Cafe mit lecker Kaffee und Mohnkuchen
 wunderschöne Fliesen in der alten Schlachterei
hat Potential für.....
nur die Saison ist so kurz!


 viele noch alte Haustüren zu entdecken



 und das Kurhaus mit gutem Essen und
mit Blick auf das Stettiner Haff



mit dem Rad gings es nach Rieth 
durch riesige Kieferwälder

mein Schwägerin sammelte viele Pilze sogar  

so eine krause Glucke  
dies Bild ist von Wikepedia
 Sparassis crispa.JPG
abend gab es Pilzpfanne
aber im Hausgarten wachsen diese schöne Fliegenpilze 


wie immer ans Wasser zu den kleinen Häfen


Blick auf  Nowe Warpno in Polen früher Neuwarp 
dort waren  auch an einem Abend
  

dies sind Bilder aus dem Ort Altwarp
  er liegt direkt gegenüber auf der deutschen Seite
der Kutter Lütt Matten
gebaut 1956  in Friedrichskoog auf der Bierritzwerft laut Link oben
der Fischereihafen mit super  Fischimbiß,
 frischer Zander gebraten schmeckte vorzüglich

und direkt in der Gegend lag noch der Botanische Garten Christiansberg

 etwas für Funkien, Päaonienliebhaber
und auch für uns im erweiterten Teil
 eine Vielzahl von Dahlien ,Stauden, Rosen .....Gehölze

ein Rasenmäher fuhr ständig herum und hinterließ sein Spuren

der Heidegarten gefiel meinem GG



 parkähnlich mit vielen Magnolien.....

ein schön renoviertes Haus im Ort 


aber auch diese Schuppen gibt es dort in der Nachbarschft mit vielen Tieren
 wir hörten Gänse Enten, Schafe Ponies, ....




den entdeckte ich bei einer Radtour, ließ ihn aber stehen
weitere Bilder kommen später

Grüße von Frauke