Donnerstag, 17. April 2014

Gründonnerstag mit Gundermann, grüne Stachelbeertorte und mehr...


an Gründonnerstag wurde Gundermann
 früher auch an Gerichte gegeben,
 aber da er für Pferde giftig ist,
werde ich es nicht ausprobieren,
auch wenn es beim 


 beim nabu gibt es dass passende Wildkräuterdressing gibt 
ein weiteres Wildkraut im Rasen

er versamt sich überall
auch hier im Rosenbeet ein schöner Bodendecker

 und wird sehr von den Hummeln angeflogen

  zum gestrigen 64. Geburtstag gab es wieder leckere Himmelstorte,

 

diesmal mit Stachelbeeren
auch heute zum Gründonnerstag reicht es noch 

hier ist das Rezept
  nehme aber 5 Eier, ein Ei noch an den Rührteig
und viel mehr tiefgefrorenen Stachelbeeren 


ein Blick auf meine Geschenke
und es gab auch wunderschöne Ranunkeln, 
eine  Osterkiste mit Strohblume und Bohnenkraut


gestern saßen wir draußen

 und die Tulpen blühten so schön auf


im Garten kommt der rote Rhabarber langsam
auch ernte ich schon Knoblauch



schön sind auch die vielen Vergissmeinnicht  
in den Stauden und Rosen
aus Selbstaussaat 


und nun vermehrt sich auch das Staudenvergissmeinnicht


diese Pflanzen warten noch auf mehr Wärme 
um im fertig befüllten Hochbeet gepflanzt zu werden 




die Buchstaben sind nun appleziert

erst habe ich sie von der alten Flagge
 auf Transparentpapier durchgezeichnet, 
aber die Buchstaben waren so verzogen und schief,
dass ich sie völlig neu zeichen und berechnen musste


dann die Abstände und die Mitte
 auf der Flagge mit Stecknadeln markiert, 
den weißen Flaggenstoff aufgelegt 
und das Tranparentpaier festgesteckt

mit Gradstich die Linien nachgenäht,
auf der Unterseite auch weißen Flaggenstoff aufgesteckt
und diesen Stoff auch festgenäht,  
indem ich die Konturen nachnähte

die Stoffe sehr knapp zurückgeschnitten

mit einem schmalen Zickzack 3,5 nicht zu eng gestellt die erste Zick - Zacknaht

mit einem zweiten ,  breiten und dichten  Zick- Zackstich
  alles sehr fest und stabil aufgenäht!
denn die Flagge ist viel Wind ausgestetzt

nun habe ich noch weißen Stoff 
für die Ränder zuzuschneiden 
und diese einzufassen

hier sieht man die Irma 
sie wird abgeplant 


und das gleiche, nur kleiner natürlich auch für die Johanna
nähe ich dann auch noch 

 




allen schöne Ostertage wünscht Frauke 



Donnerstag, 10. April 2014

rote Tulpen und roter Namenswimpel

passend zum neusten Projekt
  Namenswimpel für ...
blühen die roten frühblühenden Tulpen

nur ein kleines Paket Flaggenstoff,
 aber es sind sieben Meter in Rot ,
allein für den Wimpel
und dazu Weiß für die Buchstaben



Freunde baten mich darum,
als sie das selbstgenähte  Flaggenalphabet sahen
und nun trau ich mich.
und auf  dem Boot, ein altes Zollboot,
 war ich schon vor fast  40 Jahren Gast




Die alte Flagge als Muster,
aber sie soll etwas breiter und länger werden
von   1m breit auslaufend bis zur Spitze und 5,50 lang; 
aus einer großen Rolle Packpapier erstellte ich  den Schnittt,
da gab es viel zu rechnen und zu zeichnen,
 bis die Flagge gleichmäßig aussah
hillfreich war eine 2m lange Messingschiene


 den Stoff im Fadenbruch legen
 Schnitt aufstecken
und alles zusammengefalltet
gleich schneide ich mit dem Rollschneider sauber zu

die Buchstaben sind schon durchgepaust
und sie werden in Applikationstechnik aufgenäht
der Rand wird noch eingefasst

Hoffentlich klappt  alles so einfach wie gedacht..
  mein GG wünscht sich nun auch einen größeren Namenswimpel!!
der alte ist auch zu verwittert..

eben kamen meine neuen Gartenschuhe
auch in Rot!!!
 hinten geschlossen,
 mit warmer Korkeinlage und  sehr gutem Halt für das neue Knie
Hier bei Siepmann gekauft



an der Terasse üppige Frühjahrsblüte,
vieles noch in Knospen, 
keine Wühlmaus frisst die vielen Blumen-  und  Tulpenzwiebeln
und es werden immer mehr ....
 dank Kompost und auch Mineraldünger --
und ich schneide nach der blüte nur die Kelche ab,
aber lasse das Grün ganz einziehen,
 in den Rosen und Stauden verschwindet es dann 

Ich habe die Erfahrung gemacht,
dass Maulwürfe  Wühlmäuse nicht dulden!
Da lieber viele schöne Maulwurfshaufen mit guter Erde,
 statt abgefressener Wurzeln und Zwiebeln !!!



allen ein schönes Wochenende
wünscht Frauke

Dienstag, 8. April 2014

frische Kräuter aus dem Garten für Pizza

  Gestern war Pizzatag
 

 Sie ist immer schnell gemacht nach " Pi mal Daumen"
neuerdings gebe ich wie James Olivers Rezept,
von meiner Tochter sehr erprobt,
immer  ca 1/4 Grieß dazu,  statt Mehl

es ist nicht rauszuschmecken,
 aber die Pizza lässt sich viel besser ausrollen
und schmeckt vorzüglich 

nehme aber lieber Frischhefe und kein Zucker!!

dazu gab es Mayoran, Tymian und Rosmarin, nach Wunsch
ess werden immer gleich zwei Pizzen


Gestern war es mal wieder für Norddeutschland sehr warm
 und das erste Mal mähte ich gestern den Rasen,
vor dem angekündigten schweren Regen heute bei wieder 10° C
aber hoch eingestellt,
um die Gänseblümchen herum 
die Tulpenblüte beginnt auch schon im Terassenbeet
alle Zwiebelblumen dicht auf dicht
dazwischen noch Stauden am austreiben

 Majoran gut versteckt
ebenso Tymian, der kriechende erfriert  nicht

Bilder vom letzten Heringsfest in Rade,
diesmal war es kalt und regnerisch und schon spät ,
 alle waren im Zelt bei toller Feuer Wehr Blasmusik


der alte Alsterdanpfer ist ohne Motor und wartet noch auf  die Fertigstellung
dazu mehr unter diesem Link

allen schöne Tage von Frauke

Samstag, 5. April 2014

Humus durch Kompost , Aida cara bei Nacht, Schwarzbrot

 Gärtners Gold, der Kompost  ist Schwarz durch den hohen Humusanteil
 vor dem Regen haben wir
 den zwei Jahre alten Kompost aus den  Kürbisbeeten  geleert


mein GG schaufelte in die Bütt,
diese stand in der Schubkarre ,
ich suchte zu grobe Stücke und Müll heraus



und dann kam es ins Hochbeet

 Humus kann man nur durch organische Düngung dem Boden zurückgeben

sei es durch Kompost, Regenwurmkot, Mulch, Mist ...und Gründüngung
und das bestärkt mich wieder darin,
  den Boden möglichst vielfältig zu bearbeiten und abzudecken


es wird Humus sehr unterschiedlich eingeteilt 
und oft ist der Humusanteil viel zu gering und die Böden verkarsten

noch ist dort alles kahl am Kompostplatz




wir haben die Büsche zurückgeschnitten
aber sie treiben schon wieder aus

auch sind Beinwell , Alant und Kürbis im Sommer wieder hochgewachsen


gestern Abend um 22.00 begann die Kreuzfahrtsaison im Kanal
mit der Aida cara



Impressionen


und ich versuchte es mal wieder mit Schwarzbrot
und es gelang mal ohne großes Rezept!!


Sauerteig sehr einfach selbst hergestellt
 aus wenig Hefe Weizen - und Roggenvollkornmehl

tags drauf die restliche Hefe
 und nach und nach
  600g Weizenvollkornmehl , 800 Roggenmehl Mehl
 und 300g Roggen,  im Mixer angeschrotet und  eingeweicht,
 zugegeben

lange durchsäuern lassen
und es schmeckt so lecker!!
und es krümmelte nicht so
wie die anderen Brote beim Schneiden durch das Schrot


 der gepflanzte grüne Spargel kommt schon,
es sind je 4x10 unterschiedliche Sorten,
 die hoffentlich viel treiben

 aber er sich darf noch ein Jahr  entwickeln
und er braucht auch viele Nährstoffe dazu!

aber ein Komposter ist noch voll mit Kompost


dieser Grünspargel steht nun schon länger
 und es gibt wieder viele Stangen

die Weinbergschnecken haben nach dem Regen ihre Verstecke aufgegeben
vor einigen Tagen waren sie noch unter dem Farn tieif vergraben
aber der Garten hat genug schrammelige Ecken für sie,
 sie lieben altes Holz und Laub
deshalb ist es auch nicht so geputzt, dann gehen sie auch  nicht in die Kulturen!

das letzte Vogelfutter holen noch immer die Distelfinken
und auch schon die Gartenrotschwänze

alle eine schöne Woche
von Frauke