Mittwoch, 19. Januar 2022

mitten in der Woche

 Heute ist schon wieder Mittwoch.
Wie rennt die Zeit nur !
 und damit kochte ich schon wieder Mittagstisch für die Familie.
 
Einszweidrei, im Sauseschritt
Läuft die Zeit; wir laufen mit. –
sagte schon W. Busch! 
und auf der Seite ist noch weiteres Schönes zu lesen.
 
 Mittwochs ist auch immer mein Mittagstisch für die große Familie.
Heute gab es Wunschkonzert:
 
 Rindergulasch aus magerem Braten geschnitten mit rotem Parika
TK Erbsen und Wurzeln,
 Rotkohl mit frischen Äpfel gedünstet und Preiselbeeren,
Späzle oder Nudeln.
 

- die sehr leckeren Äpfel sind noch aus der Weihnachtstüte meiner Freundin, 
kühl gelagert auf der Terasse - 
 
 
 
Das Gulasch garte ich schon gestern,
das braucht immer seine Zeit zum Schneiden ,Anbraten und Schmoren
und darf gern noch durchziehen mit dem guten Ansatz
 von Zwiebeln und Tomatenmark.
 Das gart mit und nehme ich später wieder heraus:
ein Stück Sellerie und Knoblauch
 den Gewürzen wie Piment, Pfefferkörner, Chili und Paprikagewürz im Teebeutel.
 
Heute früh entfettete ich den Bratenfond  noch
 und garte in etwas Fond die frischen roten Paprikawürfel.

Mein Küche dampfte und war voll belegt wie in alten Zeiten.
Mir gibt es viel Freude und Zufriedenheit, wenn es so geschätzt und gedankt wird.
Für den vielen Abwasch nehme ich die Minna!

So freute sich gerade mein Enkel sehr über das Essen,
 er bedankte noch einmal ausdrücklich dafür!
 
Hier ist nun alles porioniert und kühlt noch etwas ab.
Auch für mich gibt es immer etwas!
Gegen Mittag verteilte ich es in Kiel in den drei Familien. 

Erschrocken war ich unterwegs über die hohen Benzin und Dieselpreise.
Da bin ich froh gerade noch zeitig voll getankt zu haben.
Es geht alles durch die Decke!

Heute kamen viele große Schiffe vorbei, nur nicht wenn ich am NOK gehe!
Las auch,  es gibt wieder Probleme im Welthandel,
viele Schiffe werden in Asien nicht be- oder entladen und warten sehr lange.
Hoffentlich führt es nicht noch zu weiteren Engpässen und Teuerungen!
Am Nachmittag walkte ich noch am NOK mit dem Wind.
Das tut mir immer sehr gut auch bei dem nasskalten Fisselregen!



Auf dem Rückweg ging ich beim Bäcker vorbei 
und holte mir gleich zwei Stücke Kuchen!
Eine Heißewecken und einen Berliner, 
so heißt dieses Gebäck im Norden.
 

Das ist aber eine große Ausnahme, nur machte mir diese Nachricht unten  Frust.
 Heute kam die Nachricht im Radio,
 dass das Schauspielhaus in Kiel nun für 10 Tage pausiert.
Grund zuviele Infektionen und Erkrankungen im Ensemble.
Darüber berichteten auch die Kieler Nachrichten.
 
  Schade so fällt nun die Vorstellung am Sonntag aus,
 zu der ich mit einer Reisefreundin wollte, es war  ein Kriminalkomödie....
Ich denke,  so wird es nun  öfter sein.
Doch ich bleibe gelassen, können es nicht ändern...
Eben kam die Mail,
es gibt Gutscheine oder auch die Möglichkeit der Rückerstattung.
Dann wird eben wieder neu gebucht.
 
Wie gesagt, ich erwarte, 
dass wir alle uns irgendwann hier im Norden  infizieren werden,
aber es macht mir keine Angst mehr.
Deshalb verkriche ich mich nicht, sondern bin auch unterwegs
 zu Treffen, Besuchen, Einkäufen , eben was möglich ist. 

Grüße von Frauke




6 Kommentare:

  1. Liebe Frauke

    Dankeschön für die Infos!
    Das mit der Wochenmitte dachte ich heute auch, morgen ist schon wieder Donnerstag, die Tage gehen nur so vorüber. Freue mich auf den Frühling.

    Herzlichst liebe Grüsse sendet dir Beatrix

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frauke, das machst du ganz fein mit dem Essen kochen für die Familie.
    Ich darf meist sonntags auch den Luxus genießen, nicht selbst zu kochen. Und ich genieße es wirklich sehr.
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frauke,
    Dich würde ich auch als Oma nehmen! *lach*
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frauke,es sieht so lecker aus, ich könnte mich glatt zu dir an den Tisch setzten. Es geht nichts über richtig gekochtes Essen. Oft ärgere ich mich im Restaurant. Gerade gestern wieder.
    Tut mir leid für dich das es wieder ausfällt. Aber du hast Recht nicht ärgern nützt nichts. Freue dich auf das nächste Mal.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Und wer dort arbeitet wie ich es tu, der darf erst recht keine Angst haben.

    Nana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Frauke,
    Du hast schon wieder so lecker für Deine Lieben gekocht, klasse. Hingegen finde ich es für Dich schade, das nun die Theatervorstellung ausfällt. Wir werde so etwas in Zukunft wohl noch öfter hinnehmen müssen. Drücken wir die Daumen, das wir gesund bleiben!-
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen

wegen unerwünschter Spams nur mit Kommentarfunktion und google konto möglich.
Danke, dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, angemessene Kritik und Austausch.

Kommentare , die der Nettiquette entsprechen werden von mir veröffentlicht, auch kann man mich per Mail erreichen.
Werbung ist nicht gestattet
Frauke


Datenschutz ist eine wichtige Sache. Bitte lies meine Datenschutzbestimmungen, bevor du bei mir kommentierst. Diese Seite ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Deshalb gelten hier immer auch die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen von Google-Produkten.


Alternativ kannst Du mit über meine E-Mail-Adresse kontaktieren. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet
Wenn Du auf dem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in der Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.