Donnerstag, 28. Januar 2016

Winterlinge und mehr , erste Anprobe

Genau  gleichzeitig schieben sich, wie bestellt, die ersten Winterlinge 
aus den Sonnen- und Schattenbeeten,
mit  Rosen und Stauden, sowie Gehölzen. 

für mich immer wieder ein großes Wunder in der Natur!

Die erste Obstbaumblüte,  der Aprikosenbaum,
 bekommt auch schon dickere Knospen, 
soll sich aber im Januar noch viel Zeit lassen!

 aus dem Nähladen dem Stoffatelier bekam ich diesen Schnitt für eine Walkjacke
nahm dann genau Maß bei mir und
vergrößerte noch ein wenig nach meinen Maßen.


So wie ich es noch lernte,
 erst einmal ein Modell in preiswerter Baumwolle , 
Nessel wie früher, hatte ich nicht


der Walkstoff gibt später noch nach,
 doch ich werde den Schnitt meiner Figur entsprechend, noch verbessern.
Es ist mir zu tailliert und auch zu kurz an den Seiten.




 Nesseln sind hier unten links schon am Treiben!

allen Grüße von Frauke

Dienstag, 26. Januar 2016

Schalotten, Griebenschmalz und geringelte Wollstrümpfe

aus eigener Ernte nach fast fünf  Monaten Lagerung
 immer noch sehr saftig und würzig

diese letzten kleinen Schalotten
sind typisch in ihrer leicht violetten Farbe

daneben die übliche Zwiebel 
 Zwiebeln  verwendete ich für Griebenschmalz.
Dies lasse ich  lieber  aus frischen Flomen aus,
 dem Bauch- und Nierenfett  des Schweins.

dazu  frische Kräuter aus dem Garten
wie Thymian, Majoran und Rosmarin , 
alles  fein gehackt 

kleine Gläser nur halbhoch befüllt;
für mich mit mehr Grieben und Zwiebel und
für meinen Mann mit mehr Schmalz!

sehr lecker auf Vollkornbrot


noch ist es kalt genug für warme dicke Wollsocken,
sehr lange strickte ich daran,
erst waren sie viel zu weit,
 sie sind gleich groß , das Bild täuscht.

Dann reichte die 6-fach Wolle nicht 
 und so wurden sie geringelt;
passend zum baldigen Fasching???
nein!!
 für Arbeiten draußen , an Bord 
oder bei dem Nebenjob meines GG. 

 hier sieht man die Farbunterschiede besser.
Die  Reste werden gut verwendet
und  es gibt wieder Reste... für das nächste Paar!
liebe Grüße von Frauke 





Montag, 25. Januar 2016

Pottendick

das sagt man hier im Norden wenn dichter Nebel ist



Seht ihr das Schiff in der Ferne,
 hinter dem Garten auf dem Kanal?
Bei uns ist es ja schon gute Sicht !

 oben und unten der Bug
 die Container Ladung
 das ist unten auf dem Bild das Heck

Ich höre es an den Schiffssignalen, den vielen Tuts!

bei aller Technik an Bord wie Radar und AIS ,
auch diese Signale sind unentbehrlich
und es wird auch oft ein Ausguck abgestellt.

 So muß man
 für die Zulassung zum Sportbottführerschein ärztlich nachweisen,
 dass man gut hört
 und auch keine Rot - Grünschwäche hat!

 meine nun drei Gesellen bekamen
 lieber ein Unterlage für das Bild,
 denn  alles tropfte vor Nässe
ihre Rückseite

Ein nur noch kurzer Spaziergang
 ist möglich mit meinem Knie.
Da ist einiges in der Planung ,
es ist nicht mehr vernebelt!!
So privates erzähle ich lieber nicht  öffentlich.

Dieser Gang führte mich  am Sonntag in  meine Heimat.

Erst ein Rundgang auf dem Friedhof ,
 weit abgelegen vom Dorf.



 sehr nah an der Rader Hochbrücke,
die sieht man als Silouette in der Ferne ...



  In der Ferne ein Pferd mit Reiterin

die vielen hohen Strommasten sind auch wie eine Autobahn
und es werden noch mehr werden....
alles für die erneuerbaren Energien... und den Stombedarf

 und dann noch mal zum Kanal

die Lady Nova aus Holland
wenn man auf den Link klickt sieht mn die jetzige Position in.....
 auf dem Weg nach Osten

und zur Rader Hochbrücke , 
die die A7 über den Kanal führt

dies zeigt nicht die ganze Brücke
 Seht ihr an den Betonpfeilern  die Eisenkränze,
 sie wurden zur Sicherung der Träger angebracht!
Es gibt Geschwindigkeits- und Abstandreglungen  für den Verkehr,
Nur wenn ausländische Fahrer nicht verfolgt werden können,
 weil entsprechende Abkommen fehlen,
ist alles für die Katz!

Noch immer hört man nichts von Planungen
nur ab und zumal was in den Medien,
Tunnel oder Brücke , westliche oder östliche Trasse   
auch da ist alles im Nebel....



und bestimmt  das Schwesterschiff die Lady Mathilde
 auch auf dem Weg nach Osten


so nun gehts meinen Wollstoff an den Kragen

Liebe Grüße und allen eine schöne Woche
von Frauke


Freitag, 22. Januar 2016

schöne Winterkälte


Heute früh war es wieder eisig!




der erste   Herzenströster ist fertig
und er bekam auch gleich seinen warmen Schal um!
Weitere kommen noch für die Herzkissengrppe Kiel




Unserer Stammgäste werden gleich früh versorgt,
so wie ich es früher lernte
"Erst das Tier, dann der Mensch"

 hier  Fasan Hannes

 Er ist sehr scheu
und ich knipste durchs Fenster.

 Die Futtersilos sind nun aufgefüllt.
 Damit die vielen Krähen diese nicht in kürzester Zeit leeren,
hatte ich Maschendrahtzaun  locker um die Silos gewickelt.
Nur gestern fand auch eine Krähe da hinein.
Heute zurrte ich alles mehr zusammen.
Die Singvögel nutzen es gerne als Anflughilfe.
Die Krähen finden darunter auch noch genug , das was herunterfällt.



Dieses  Schiff, Sibur Voronezh,
ist ein Flüssiggastanker.
Mein Mann sagt immer gleich"Eine Bombe"

Es ist jetzt auf dem Weg nach Westen
 und hier  unter Marinetraffic sieht man dazu mehr




zum Nachdenken:
es wäre mit der Schwebfähre,
nur ca 2km entfernt , zusammengestoßen
dann wäre hier bestimmt alles weg!!!



und mit dem Pinguin,
 gefüllt mit Holzwolle für Insekten,
 wünsche ich einen schönen Freitag.

Trinke jetzt sehr gerne viel heißen Früchtepunsch aus den eigenen Säften!

Grüße von Frauke