Samstag, 5. April 2014

Humus durch Kompost , Aida cara bei Nacht, Schwarzbrot

 Gärtners Gold, der Kompost  ist Schwarz durch den hohen Humusanteil
 vor dem Regen haben wir
 den zwei Jahre alten Kompost aus den  Kürbisbeeten  geleert


mein GG schaufelte in die Bütt,
diese stand in der Schubkarre ,
ich suchte zu grobe Stücke und Müll heraus



und dann kam es ins Hochbeet

 Humus kann man nur durch organische Düngung dem Boden zurückgeben

sei es durch Kompost, Regenwurmkot, Mulch, Mist ...und Gründüngung
und das bestärkt mich wieder darin,
  den Boden möglichst vielfältig zu bearbeiten und abzudecken


es wird Humus sehr unterschiedlich eingeteilt 
und oft ist der Humusanteil viel zu gering und die Böden verkarsten

noch ist dort alles kahl am Kompostplatz




wir haben die Büsche zurückgeschnitten
aber sie treiben schon wieder aus

auch sind Beinwell , Alant und Kürbis im Sommer wieder hochgewachsen


gestern Abend um 22.00 begann die Kreuzfahrtsaison im Kanal
mit der Aida cara



Impressionen


und ich versuchte es mal wieder mit Schwarzbrot
und es gelang mal ohne großes Rezept!!


Sauerteig sehr einfach selbst hergestellt
 aus wenig Hefe Weizen - und Roggenvollkornmehl

tags drauf die restliche Hefe
 und nach und nach
  600g Weizenvollkornmehl , 800 Roggenmehl Mehl
 und 300g Roggen,  im Mixer angeschrotet und  eingeweicht,
 zugegeben

lange durchsäuern lassen
und es schmeckt so lecker!!
und es krümmelte nicht so
wie die anderen Brote beim Schneiden durch das Schrot


 der gepflanzte grüne Spargel kommt schon,
es sind je 4x10 unterschiedliche Sorten,
 die hoffentlich viel treiben

 aber er sich darf noch ein Jahr  entwickeln
und er braucht auch viele Nährstoffe dazu!

aber ein Komposter ist noch voll mit Kompost


dieser Grünspargel steht nun schon länger
 und es gibt wieder viele Stangen

die Weinbergschnecken haben nach dem Regen ihre Verstecke aufgegeben
vor einigen Tagen waren sie noch unter dem Farn tieif vergraben
aber der Garten hat genug schrammelige Ecken für sie,
 sie lieben altes Holz und Laub
deshalb ist es auch nicht so geputzt, dann gehen sie auch  nicht in die Kulturen!

das letzte Vogelfutter holen noch immer die Distelfinken
und auch schon die Gartenrotschwänze

alle eine schöne Woche
von Frauke

Kommentare:

  1. Liebe Frauke,
    Dein Spargel sieht wirklich schon gut aus. Praktisch, dass Du schon älteren hast, der dann wohl jetzt schon geerntet werden darf!?
    Vermutlich war bei unserem Grünspargel die fehlende Kompostdüngung das Problem, dass er nie in die Gänge kam und irgendwann verschwand. Aber eigentlich wollte ja auch unsere Haus-Mitbewohnerin damals ein Gemüsebeet haben. Und nach der Geschenk-Anpflanzung des Spargels sah ich es dann nicht mehr als meine Aufgabe an ihn zu düngen zu gießen etc. - damit sie ihn dann im zweiten oder dritten Standjahr nur noch hätte ernten müssen ;-)
    Aber vielleicht versuche ich es irgendwann doch noch einmal mit ein paar Pflanzen - nur so zum Grünzeug knabbern für Salate ;-)

    Für den Waldgoldstern haben wir am Donnerstag einen hoffentlich recht schneckensicheren Platz gefunden, wo er herrlich verwildern könnte - er bildet sogar schon Saat aus!

    Und Deine gefüllten Schneeglöckchen wohnen noch im Topf. Sie fühlen sich aber im Hausschatten auf dem Tablett-Tischchen sehr wohl. Doch bald werde ich mir neben dem Podest am Wiesenrand ein kleines Schneeglöckchen-Beet mit besonderen Zwiebeln anlegen …:-)

    Liebe Grüße und alles Gute für Dein Knie - übertreib es nicht!
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. …. den Kompost müsste ich auch durchsieben - aber im Moment ist leider einfach zu wenig Zeit für den Garten… Super sieht er aus, Dein Kompost!
    Bei mir kommt der grüne Spargel auch schon. Ich habe ihn erst letztes Jahr gepflanzt und hoffe, er mag bei mir gedeihen! Dieses Jahr werde ich ihn wachsen lassen, damit er kräftiger wird.
    Ein gutes Gartenjahr und viele Grüße von
    Renate

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke