Dienstag, 31. Dezember 2013

Aussicht und Ansicht vom NOK und so funktioniert der Kanal



heute bei strahlendem Sonnenschein
war ich nochmals mit dem Rad unterwegs,
 das geht viel besser als zu Fuß!!
dabei probierte ich die neue Kamera aus

in der Ferne unser Haus vom Kanal aus aufgenommen

wieder eine Olympus,
doch welch eine Steigerung  hat allein das Teleobjektiv









 


 für die Kanalfreunde  noch ein paar Bilder
und  der Film           so funktioniert 
der Nordostsee Kanal  von der Wasser und Schiffahrtsdirektion



Hier waren wir allerdings mit dem PKW

nahe meiner alten Heimat,
in diesem Haus wohnten früher zwei  Weichenwärterfamilien  der Weiche Rade,


nun ist sie mit Audorf zusammengelegt und wird central gesteuert
sogenante Weichenwärter gibt es nicht mehr
nun steht es leer  die frühere Weichenstation Rade 

heute wird alles von der Verkehrslenkung wsv  gesteuert
ein sehenswerter Film dazu !!!



es ist nun unbewohnt  und es ist im Gespräch
 dass es abgerissen werden soll

schade bei der schönen Aussicht

mein Mann würde dort am liebsten wohnen...
hier könnte im Winter das Boot stehen:...

 
früher standen  im Vordergrund
dort unten  mal die Masten für die Signale,
die noch mit der Hand hochgezogen wurden!!
Die Angaben dazu kamen per Telefon!!

tagsüber Scheiben und nachts Lampen, und kein Radar
 nur  Schiffstuten schlechter Sicht bei Ausguck
bei Nebel  wurde an den Dalben angelegt

und wer viel Zeit zum Lesen hat
 hier ist viel Wissenswertes zum Nord - Ostsee - Kanal 

 und dies sind noch Bilder von der Miniradtour




das  Bloggen tat so richtig gut und lenkt ab

liebe Grüße von Frauke

Sonntag, 29. Dezember 2013

Blogpause

Für lange Zeit verschiede ich mich für eine  Blogpause
aus  gesundheitlichen Gründen.
  
allen Bloglesern ein gesundes und glückliches Neues Jahr
von Frauke

Ergänzung

Danke für soviele Gute Wünsche
Es ist nichts Schwerwiegendes, nur mein Knie will nicht mehr ,
 aber erfordert eine lange Behandlung und Reha.
 und einige Vorbereitung.
 

Sonntag, 22. Dezember 2013

frohe Weihnachten

allen  Leserinnen und Lesern wünsche ich schöne Weihnachten
mit diesen Tannenbäumen aus meiner Nähwerkstatt


 passend dazu das Gedicht von James Krüss


Tannengeflüster

Wenn die ersten Fröste knistern,
In dem Wald bei Bayrisch-Moos;
Geht ein Wispern und ein Flüstern
In den Tannenbäumen los,
Ein Gekicher und Gesumm
Ringsherum.

Eine Tanne lernt Gedichte,
Eine Lärche hört Ihr zu.
Eine dicke, alte Fichte
Sagt verdrießlich: "Gebt doch Ruh!
Kerzenlicht und Weihnachtszeit
Sind noch weit!"

Vierundzwanzig lange Tage
Wird gekräuselt und gestutzt
Und das Wäldchen ohne Frage
Wunderschön herausgeputzt.
Wer noch fragt: "Wieso? Warum?"
Der ist dumm.

Was das Flüstern hier bedeutet,
Weiß man selbst im Spatzennest:
Jeder Tannenbaum bereitet
Sich nun vor aufs Weihnachtsfest,
Denn ein Weihnachtsbaum zu sein:
Das ist fein!



und die alle sind nun unterwegs in der Weihnachtspost





Die Anleitung brachte unserer Kursleiterin der VHS mit

sehr einfach zu nähen
 aus zwei Halbkreisen verstürzt   
Stoffe mit Kontrastfarben wählen
meine Restekisten wurden endlich leerer ...


und so werden sie nach dem Wenden und Absteppen gelegt


die Kniffe fest einbügeln
und oben die Spitze mit einen Band zusammennähen

Liebe Grüße von Frauke 


Donnerstag, 19. Dezember 2013

Weihnachtsstuten , Saft für Früchtepunsch .....

Mudder, wat is de Himmel so rot
dat sind de Engel, de backt das Brot  ....
de backt de Weihnachtsmann sin Stuten 
für all de lütten Leckersnuten!

das sagten wir immer als Kinder 
Hoffentlich gibt es bald wieder das wunderschöne Abendrot 
passend zu meinen Weihnachtstuten oder Stollen


Ich backe sie fettärmer, 
ersetze die viele Butter durch Magerquark
 und reduziere auch den Zucker 
und dann kommt als nordischen Backgewürz 
gemahl. Kardamon und Muskatblüte hinein 

nun mache ich den Teig auch nicht zu trocken, 
denn saftig sollen sie gerne sein

und aus zwei Kilo Mehl gab es gleich zwei Bleche voll 
Mohnstollen und



zwei Marzipanstollen
 mit und  auch ohne Rosinen , Sukkade und Orangeat

vor dem Backen sahen sie prächtig aus,
 dann ließ ich sie leider zu lange im warmen Ofen vorgehen,

statt sie gleich in den heißen Ofen zu schieben
nun sind sie etwas platt,


 aber dem Geschmack tut es keinen Abruch


passend dazu das wunderschöne plattdeutsche Gedicht


De Wiehnachtsmann

Kiek mol, wat is de Himmel so rot,
dat sünd de Engels, de backt dat Brot.
De backt dan Wiehnachtsmann sien Stuten
vor all de lütten Leckersnuten.

Nu flink de Teller ünners Bett
un legt jük henn un west recht nett!
De Sünna Klaas steiht vor de Dör,
de Wiehnachtmann, de schickt em her.

Wat de Engels hevt backt,
dat shüt jü probeern.
Un smeckt dot good, dann hört se dat gern
un de Wiehnachtsmann smunzelt:
nu backt man mehr
ach, wenn doch erst mol Wiehnachten wär!



und auch habe ich noch rote Johannisbeeren
 für Früchtepunsch entsaftet

dazu kommen  dann noch
 Himbeersaft und Fliederbeersaft
 und Schwarzer Johannisbeersaft aus eigener Produktion
Klein Vergleich mit dem alkoholfreien Punsch aus dem Supermarkt




auch Erdbeerkonfitüre  gab es noch für den Besuch 

 in den letzten Wochen habe ich 
viel Gemüse und Fisch gedünstet .. gegessen
Und dazu kommt auch noch
 TK Gemüse aus dem Garten, hier sind dicke Bohnen
 und noch immer ernte ich Sauerampfer

diese Fähre ist mal nicht eingesetzt,
 sondern auf dem Weg zur Werft 


allen einen schönen vierten Advent 
Grüße von Frauke

Sonntag, 15. Dezember 2013

gut getarnt im Schmuddelwetter



fast täglich besucht uns ein Fasanhahn
willkommen ist er immer .

Ob es immer noch der gleiche Hannes ist !
seit unserem Einzug vor fast 10 Jahren
 bezweifle ich,
aber frühere Nachbarn tauften ihn so.



auch der Blick auf den Kanal ist getrübt 


fast so ist mein Blick aus dem Fenster
 auch mit Schmuddelwetter ist es schön draußen 
allen einen schönen dritten Advent 

von Frauke

Samstag, 14. Dezember 2013

Rosmaringrün und nordische Deko

noch immer leuchtet der Rosmarinbusch ,
geschützt durch viel Laubmulch

wird noch gebraucht für Lammbraten, Rosmarinkartoffeln und Pesto!

leider zu klein
für die neuen skaninavischen Lichterkerzenhalter

 lange standen sie schon auf meinem Wunschzettel,
nun habe ich sie mir
 in diesem skandinavischen Laden in Kiel
Carl Gustav gekauft
ich finde dort immer etwas , noch richtiges Kunsthandwerk
verschiedene Dalarnapferde für Pferdeliebhaber, 
wunderbare Webarbeiten..., Karten und schöne Bücher

aber noch kein Internethandel!!!
da wird persönlicher Kontakt noch groß geschrieben

den  Eingang schmücken
Trolle und die Luccia
und meine Patchworkarbeit mit den  Falttaschen


im garten gibt es folgende Hingucker
für die Amseln den der Wild -Apfel


die vielen Maulwurfhaufen sind willkommen
welch ein Fleiß und es gibt genug Nahrung in dem guten Boden

 die große Artischocke schiebt immer noch Artischocken
dank der Mulchschicht 


die letzten Rosen blühen auch nach dem Frost

allen eine schöne dritte Adventswoche
von Frauke


Mittwoch, 11. Dezember 2013

Räuchermännchen und viele Taschen



 meine  kleine Sammlung von Räuchermännchen hat sich vergrößert
um zwei Jäger, einen Fischer  und zwei Nachtwächter;
habe diese  für wenig Geld ersteigert,
nun fehlen nur noch die Räucherkerzen ......


 der "kitschige Weihnachtsbaum"  rechts,
ist vom Basar der Grundschule Kronshagen,
mit viel Mühe geklebt von ....



und die vielen Taschen  kommen morgen mit zu Nora
sie finden Verwendung in Kliniken
mehr dazu hier im Herzkissenblog

gnäht aus einem ehemaligen Baumwoll-  Vorhangstoff
eines Kinderzimmers
aus zwei Schals nähte  ich 25 Taschen  !!
Sie müssen bei 60°C  zu waschen sein

Hat mir Spaß gemacht!
Grüße von Frauke

Sonntag, 1. Dezember 2013

Grüße zur ersten Adventswoche

Zum 1. Advent beginne ich immer mit wenig Deko

die Häuser vom letzten Jahr aus  dem Pallholz und dem Masten
 haben einen neuen Platz auf dem Sims der Kellertreppe
geschmückt mit Tannengrün und Lichtern
 kann man sie auch gut von Innen sehen

das Pallholz ist von einer Werft , 
unter diesem Link ist Näheres zum Schiffbau 


selbstgebunden ist immer der Adventskranz

im Hintergrund eine Patchworkdecke aus alten Oberhemden
passend das Sternmotiv 
von diesem Blog  quiltville ist das motiv
Smokey Mountain Stars!



die Rhododendren und auch die Blaubeeren 
brauchen unbedingt sauren Boden
Torf nehme ich da nicht!!!
besser ist das Eichenlaub unserer großen Eiche.
Bei dem schönen Wetter 
habe ich noch das letzte Eichenlaub zusammengeharkt 
und darunter  als Bettdecke verteilt,
und es ist in einem Jahr nichts mehr da!!




 die Quitte dagegen trägt immer noch ihr Laub
 und leuchtet noch so schön in der Sonne
ebenso sind die Zier- / Wildäpfel ein Hingucker,
 auch für die Amseln ein Futterbaum

die Maulwürfe ließen sich das Holzhacken nicht stören,
dabei sollen sie durch Geräusche  abwandern!!
 im Gegenteil, um so fleißiger haben sie ihre Gänge bearbeitet!
aber ich mag die Tiere und störe sie nicht,
 lieber ein Maulwurf als eine Wühlmaus
und im Frühling sähe ich auf den freien Flächen
 Wildblumen und Gänseblümchen aus !!!

nach dem 1. Frost beginnen die Primeln am Haus zu blühen!



diese, günstig ersteigert, 
dürfen gleich bei meinen Enkeln  qualmen



allen eine schöne erste Adventswoche 
wunscht Frauke