Mittwoch, 28. November 2012

Landhäuser aus Mast- und Pallholz





aus Pallholz  vom Schiffbau  sägte mein GG diese Häuser zu,
gesehen hatten wir es in der Landlust 

mein Mann brachte es von einer kleinen Holzwerft mit ,
es wird  für die Kiellegung  eines Schiffes 
verwendet, aber auch  beim Slippen unter den Kiel eines Schiffes gelegt

in diesem Schiffslexikon ist mehr dazu

der Kirchturm ist aus einem alten Mast geschnitten

die Schnittstellen haben wir  mit graublauer Lasur und ochsenblutroter Farbe bemalt ,
- auf dem Bild ist das Rot viel leuchtender als im Original -
 Fenster und Türen  sind meine Idee,
nun dürfen sie noch wieder verwittern,

gemeinsam waren wir das erste Mal in der Werkstatt
und es hat Spaß gemacht

allen einen schönen 1. Advent
von Frauke

Samstag, 24. November 2012

Herbstfarben genießen statt Weihnachtsfarben

Danke allen für die guten Wünsche,
es geht schon ein wenig besser
dank der Behandlungen und der Pause im Beruf und in der Freizeit

alles in Maßen  eben nur kurze Spazierwege.......     
 aber es fällt mir sehr schwer,  mal herunterzuschalten

der Garten ist längs nicht so aufgeräumt und ordentlich,
wie es von weitem aussieht !!
noch hatte der Quittenbaum quittegelbe Blätter 

denn ich liebe es naturnah
und freue mich an meinen Gartenhelfern
 wie den Regenwürmern und den vielen Bodelebewesen 
so wird im Herbst nichts umgegraben
 der Grünspargel rechts verfärbt sich jetzt erst
links ist Phacelia immer noch nicht erfroren
 die Himbeeren
 das Malvenbeet voller Wildkräuter und links die Stauden
 der Helgoländer Wildkohl, der soll noch probiert werden
wie wäre es mit Pasta wie bei Tim Mälzer


unten verschwinden die Erdbeeren in der Gründüngung,
ebenso der Zwetschen-  und Mirabellenbaum

noch sind sie klein, aber ich überlege doch schon,
 auch dort eine Wiese zu haben,
wenn der Rücken nicht mehr mag....

 
Im Frühling wir mein GG diese mit der Gründungung flach untergraben,
 so dass die Regenwürmer noch Futter haben



 Sauerapfer schmeckt lecker als Pesto
unten der Mangold schiebt noch frische Blätter
dahinter hat sich viel Kerbel ausgesäht


das Laub  ist auf den Beeten verteilt

hier bei den Hortensien


darunter ist viel Leben und es schützt den Boden vor Frösten
das patagonische Eisenkraut überwinterte so auch bei -18° im letzten Jahr


siehe dazu auch unter dem Link
des NDRs wohin mit dem Laub  


 Rosenblätter



                                                               Stengel und Samen der Gelenkblume
 Salbei

 schöne Herbstfarben leuchteten in der Sonne letzte Woche
die ersten Primeln blühen auch schon


 und wo hat Weihnachten noch Zeit?

Heute gab es in meinem Heimatdorf Rade
einen schönen Markt von und für die Dorfbewohner in einer alten Diele

dort erstand ich diesen Herbstschmuck,
 der den November erhellt und den Advent einleuchtet

es ist doch viel schöner
 alles nach und nach aufzustellen und zu erleuchten,
mal zu Backen und zu Basteln

noch ist kein Advent und erst recht keine Weihnacht!!
wer kennt nicht die schönen alten Weihnachtsgeschichten ,
wo es erst zu Weihnachten das leckere Gebäck, den Stollen... gibt....

mich ärgern die viel zu üppigen Weihnachtskalender mit den Geschenken
 wo bleibt da noch ein richtiger Wunsch.



und aus eigener Kartoffel- und Zwiebelernte mit  Kräutern



schnelle einfache Küche  mit 
Kartoffel - Zwiebelspalten und frischer Forelle  auf Suppengrün ( meine TK Vorräte )
aus der Bratröhre


so nun hoffe ich sehr , dass es weiter bergauf geht
 nun komme ich zum Stricken von Strümpfen und Häkeln von Mützen,

allen eine schöne Woche
von Frauke



Freitag, 16. November 2012

für einen Geburtstag ein " birthday cake quilt "

ein runder Geburtstag in der Familie!
was schenken ?
es soll auch immer passen....

das Geburtstagskind liebt Lila

so verpackt wurde er heute überreicht

also sammelte ich lila Stoffe
nur wenige, damit es nicht zu unruhig wird
und dann gab der Quilt auf diesem blog von Fransson 

die rettende Idee, nur in anderen Farben
bei dem Licht am Nachmittag
waren die Farben nicht mehr so ausdrucksvoll wie im Original


 die Rückseite ist ein Vlies von Ikea, eigentlich dunkler

 diese Sonne vermißte ich heute so sehr
es ist so kalt geworden

 und die Eiche ist noch dunkler

allen eine schöne Woche von Frauke  

der patchgarden geht in die Winterpause
und auch ich pausiere,
 da ich leider durch " Rücken und mehr"
 vieles nur eingeschränkt kann und darf


Mittwoch, 7. November 2012

Leuchtende Eiche und ein Neongelbes Schiff - Borussia Dortmund



Heute früh brachte ein Zwischenhoch ohne Namen
 die Eiche zum Leuchten

 -so im Fernsehen genannt , 
 beim Schauen der Nachrichten aus Amerika -

schnell hinaus und ein Gartenrundgang folgte 

 dies wird nicht die einzigste Winteraster bleiben,
so kelinblütig gefällt sie mir ,
auch  frosthart und immer noch in Blüte

der Zierapfel leuchtet auch durch das Blattgrün,
Winterfutter für die Amseln


Maulwurf  Grabowsky ist auch wieder eingezogen
 und räumt seine Gänge wieder frei
nur bei uns stört ihn kein Bagger !!!
und kein Laubbläser !!



dies sind die anderen Hügel zur Straße


ein Blick ins Staudenbeet


 das Gemüse und Erdbeerland voller Ahornblätter
und leider auch viel Saat!!
 und es kamen Schiffe
für die Binneländer unter Euch


 und dann leuctete es Neongelb,
 Das Containerschiff Werder Bremen hatte ich ja schon erwischt
nun ist es Borussia Dortmund in Gelb und Schwarz!! von dieser Reederei

damit könnte ich mir eine Frachtschiffreise verstellen
die Reederei nennt dazu zwei Anbieter zu moderaten Preisen
Frachtschiffreisen Pfeiffer

und  Kapitän Zylmann aus Kappeln 




 

nun ist das nächste Tief im Anmarsch
mein Mann konnte gerade noch alles Holz stapeln

aber der Novemberblues hatte heute keine Chance !!!

allen auch  schöne Novembertage
von Frauke

Sonntag, 4. November 2012

Grünkohl

 Grün- und Stielkohlernte

 die Strunken sind entfernt
ein großer Topf voll wird aufgekocht
bis er zusammenfällt
 dann abgekühlt und fein geschnitten

diesen habe ich mit geräucherter Rippe geschnitten
Schweinbacke ist mir zu fett

 die kleinen Kartoffeln,Linda
  sind aus eigener Ernte
nach dem Pellen
werden sie noch mal gebraten
 und mit Honig gesüßt
Nur für mich  gare noch Gerstengraupen dazu,

selbst Spitzenköche verwenden die Kombination
siehe dieses  Gericht

Und es gibt auch Familienmitglieder ,
die den Grünkohl mit Zucker bestreuen, brr...

als sie noch Kinder waren,
 kam auch auf den Spinat Zucker!!!



und  der Stielkohl,
 aber er ist mir zu streng und fest
er kam auf den Kompost!!

heute wurden noch Stauden verpflanzt,
 vor allem die Glatt- und Rauhblattastern,
die zu schattig standen,
sollten sie wieder nicht blühen
oder durch Mehltau leiden,
kommen sie auch auf den Kompost!

und ich häkel mit großer Freude
 mit meinem Enkel und für die Familie


Allen eine schöne Woche
von Frauke

im Augenblick komme ich wenig zum Lesen in Euren Blogs
 und nicht zum Kommentieren