Samstag, 28. April 2012

erster Rhabarber unter den Rhabarbertöpfen für ........

heute schaute ich unter meine Rhabarbertöpfe / Mauerbütten

 

durch die schwarze Farbe erwärmen sie sich besonders gut ,
 im Boden sind zwei Löcher,
da es sonst die Gefäße für die Tomaten sind-
ein teuere Rahbarbertopf ist nicht nötig ,
der später nur dekorativ rumsteht,

schöne lange saftige Stangen Rhabarber  vom Holsteiner Blut konnte ich ernten



dies Rezept ist so ähnlich wie das meiner Schwiegermutter

auch sie stellt Streusel aus
500g Mehl
1 Backpulver
200g Margarine / Butter
200g Zucker
1 Vanillezucker
1 -2 Eier
die Häfte der Streusel unten in eine Springform
dann
750 -1kg Rhabarber in 1 cm lange Stücke
und den restlichen Streusel obenauf

backen 180°  30 - 45 - 60 Min. je nach Höhe
eine Streusel fehlt schon in der Mitte.....lecker!
 er schmeckt auch noch gut nach ein oder zwei Tagen,
 wenn er gut durchgezogen ist

und ich verfeinere auch durch Austausch von Mehl  durch gemahlenene Mandeln
 oder zusätzlich Marzipan oder Mandelblättern

nun noch Bilder meiner Tulpen


über Girsch ärgere ich mich nicht, ein schöner Bodendecker
eine frühere Gartennachbarin sagte mal, "nicht ärgern, essen"
lecker ist es als Pesto

stattdessen pflanze ich viele starkwüchsige Stauden
 wie Akkelei, Mohn, Beinwell, Malven,
Margeriten, verschiedenen Storchschnabel,
Katzenminze, Taubnessel, Majoran,  Gräser
Nachtviole, alles was im Stausenbeet zu groß wird
 setzte ich an die Gartenränder
und als wenn es weitergesagt wurde,
 in der neuen Kraut und Rüben wird gerade dies
 auch als Supertipp weitergeben




 und des Lerchensporns
ein wunderbarer Bodendecker




und es ist immer noch sehr kalt im Norden
gut dass die Kürbisse , Gurken und Tomaten noch so klein  sind
vor Mitte Mai bis Ende Mai ist nicht daran zu denken,
sie auszupflanzen  oder nur im Frühbeet



allen eine schöne Woche 
von Frauke

Montag, 23. April 2012

Einblick in meinen Küchengarten


diesen Begriff Küchengarten habe ich heute im Fernsehen   gehört
bei Adels war es früher ein Begriff und
dazu gibt es auch ein Buch, Frau von dem Bussche stellte es heute im NDR  vor ,
eine Recession dazu

ich träume vom Küchengarten,

aber mein Traum ist schon Wirklichkeit
und mal wieder ein Einblick





am Wochenende waren die Kartoffeln dran,
ich bezog sie  von Karsten Ellenberg, 

auch er war im Fernsehen in der NDR Talkschow
und es gab gleich seine Kartoffelvielfalt zum Probieren.
Bei allen Gästen weckte es Erinnerungen und alle langten zu !

eigentlich noch früh, aber die Keime waren mir zu lang,
so kamen sie gleich tief in die Erde und
ich häufelte sie auch gleich an.
gespannt bin auf den Angler Zapfen und  Majan Twilight,
 die nach Marzipan schmecken soll
und vor allem Linda pflanzte ich, dank Ellenberg gibt es sie noch!




dies ist die Schachbrettblume in weiß und rot kariert,
 sie ist auch in Weiß schwach  kariert
und sie vermehrt sich immer mehr

die Hummeln befruchten die Stachebeeren






wieder eine Luxusjacht, nichts für meinen Geschmack viel zu protzig!


das Bootsgestell, das im  Winter den Kutter schützte, wird verstaut,
der Schuppen ist aufgeräumt!

und diese Decke und der Strauß bringt den Frühling ins Haus


allen eine schöne Zeit bis zum nächsten Mal
Frauke

Dienstag, 17. April 2012

Blogpause

allen Lesern sei auch eine längere Pause gegönnt
Frauke

Sonntag, 15. April 2012

herzlichen Glückwunsch

und mit diesen Tulpen sei Dir herzlichst gratuliert
liebe Wiebke
ein Bild aus dem letzten Jahr 



und dieser Kuchen findet heute wohl genug Abnehmer
bei meinem Geburtstag auch am 16.04.
bei den Kollegen und Freunden
 das kleine Bleche, auch mit Stachel- und Johannisbeerenaus dem patchgarden, belegt
 ist schon heute am Boot  verzehrt worden

so allen einen schönen Frühling ,
 ich habe mich zu einer längeren Blogpause entschieden
und dann gibt es eher nur Kurzbeiträge

Frauke

Ihr habt richtig gelesen, WIr sind Zwillinge
und ich mußte schon sehr früh aus dem haus , deshalb der ungewöhnliche Glückwunsch per Internet
die  Grüße  meiner Zwillingsschwester
treffen so ins Herz, die sollt Ihr auch gleich lesen
Frauke


liebes schwesterherz..danke für die überraschung und dir auch auch alles gute zu diesem tag..das erste mal mal über das internet gratuliert..
unsere eltern kannten das alles noch nicht...
und als wir kleine babys waren, gabs keinen kinderwagen,
 unsere körbchen ,schlichte wäschekörbe, kaum strampler..
aber viel schöne sonne und wunderbaren garten unserer eltern
und besonders ..der staudengarten.unserer mutter...
und wir lebten ohne telefon, auto, kühlschrank, gefrierschrank, fernseher, nur radio,
kannten nur den kaufmann im dorf ,
 bis wir mal in die stadt kamen, das war weltreise,
ohne schlachterladen, nur verkaufsstelle einmal die woche im haus von maria,
der bäcker zweimal die woche mit bäckerwagen...
die milch wurde frischgemolken geholt,
und sind dennoch groß geworden...

ich denke das hat uns geprägt...
selbst machen zu können..
.weil das werkeln nähen basteln..
das gehörte immer dazu...
gruß wiebke
16. April 2012 10:33


Blogpause oder lieber gleich ganz aufhören? der Computer klaut zuviel Zeit.


Wahrscheinlich geht es vielen so,
 viel Arbeit und auch viel Zeit kostet das Bloggen,
dann gibt  laut Statistik so viele Aufrufe,
 die mich auch sehr freuen!

 Kommentare erwarte ich eigentlich nicht unbedingt,
denn dafür ist oft auch für mich nicht immer  Zeit,
 aber es gibt Blogger,  die sich nie mal melden, aber immer viel  lesen laut Statistik---
Da kommen mir doch Zweifel,
warum blogge ich ?
Nur zum Zeigen , nur zum Konsumieren oder auch zum Austausch?.

Den Gedankenaustausch  kann auch ich nicht immer leisten,
deshalb erst einmal ein längere Blogpause zum  Nachdenken......
und evtuellem Aufhören.
Dann bleibt auch mehr Zeit für all meine Interessen, der Computer klaut zuviel Zeit.

Allen eine schöne Woche
von Frauke

erst Pottendick am Kanal und dann.....viel zu sehen mit dem Luxusschiff die Magambo

am gestrigen Morgen
 nur ein Wort von meinem Mann beim Aufstehen
"Pottendick"




dann ist sehr dichter Nebel in der Schifffahrt,
 Pott ist die Bezeichnung für ein Schiff


 in der Ferne ist die Fähre kaum erkennbar

meine morgige Walkingrunde verschob ich
 bis es etwas heller wurde,


da ich doch mal wieder die Hochbrücke knipsen wollte,
und es hatte sich gelohnt!
der Nebel wurde schon weniger

 und auf einmal lichtete der  Nebel sich
 die Werft Saatsee
spiegelte sich wunderschön im Wasser


noch war die Hochbrücke oben im Nebel



wozu die vielen Leitungen, die vom Umspannwerk Schacht - Audorf kommen?
und immer wieder aus dem Boden schauen und in Richtung Hochbrücke führen



ein Spaziergänger sagte es wäre für Repower oder die zwei neuen Schwerlastkräne

und so sah die Ausschreibung für den neuen Hafen aus
über 17.000.000 € waren damal schon eingeplant,
und noch immer ist er nicht in Betrieb!!
aber in Planung 


da genieße ich liebe die Eindrücke
achtung viele Bilder jetzt ohne Kommentare








auch die Sportboote durften wieder fahren

 der Wohnmobilstellplatz ist nun wieder sehr belegt
sie schauen aber auch dirket auf die Neubaueten gegenüber


uns welch ein Luxusschiff wartet  da in der Ferne,
also wartete auch ich

gegenüber tuckerte ein alter Trecker




 es ist die Mogambo,
100.000.000€ kostet es!
es wurde  hier in  der Nobiskrig Werft in Rendsburg gebaut
und  es bedeutet auch hochwertigste Arbeitsplätze,
die Werft war schon kurz vor der Insolvenz

und bei der Deutschen Welle gibt es einen

 schönen Film dazu bei Youtube




noch einmal normale Schiffe
 auch ein Schweizer Boot fährt auf dem Kanal
zum Abschluss die Fähre  mit landwirtschaftlicher Fracht

Im Anschluss  war ich zum Nähen bei meiner Freundin.
Da ich bin dann immer die Fachfrau mit vielen Ratschlägen,
aber die nette Bewirtung und die Gespräche entschädigen dies,
denn mit meinen Arbeiten komme ich kaum voran....

und ich bin dann immer sehrnachdenklich ,
 wie viel Wissen im Nähen nun nicht mehr in Schulen gelehrt wird
und es ist so ein Bedarf!
und in der Pause gab es Lämmer zu sehen



diese Zwei waren gerade erst geboren


allen eine schöne Woche
von Frauke