Mittwoch, 28. September 2011

rosebud Nr. 34


 Die Batikstoffe in Verbindung mit einfarbigen Stoffen 
gefallen mir immer besser.
Ich überlege, noch den einen oder anderen blog weniger blumig zu nähen ...


und meine Astern blühen auch in allen Herbstfarben, 
nur die Myrthenaster lässt sich noch Zeit

ebenso  die Blumen aus dem Septembergarten wirken
so frisch und farbenfroh in Pink , Rosa und Blautönen, 
selbst das Gelb passt dazu, da es auch innen in den Blüten ist   

und auch dafür habe ich gerne Zeit,
am Wochenende habe  ich meine Enkelkinder betreut
und auch Kinderhosen ausgebessert mit Spider man...
von innen  kam erst noch Jeanshemdenstoff 
und darauf die bunten Applikationen

ein kurzer Gruß an meine Leser-innen,
in der Statistik sehe ich so viele Besucher und auch ihre Seiten.
Es geht Euch bestimmt so wie mir,
 Ansehen und Lesen dazu ist noch Zeit, 
aber allen kann ich leider aus Zeitgründen 
neben meinen Interessen und dem  Beruf auch nicht immer schreiben.
 Dennoch freue ich mich über so abwechslungsreiche und kreative Beiträge
von Euch auf Euren Blogs
 Danach werde ich gerne süchtig ...
und es freut mich dass es so einen schöne Möglichkeit gibt,
sich darin auszutauschen
Frauke

Mittwoch, 21. September 2011

Civil War Quilt und Septemberfarben

 Batikstoffe wollte ich schon immer gern mal verarbeiten
 und mit den   Resten ergänzt 
und der Blog passt zu mir

und die Farben in den Blosg sind auch z.T. im Garten zu finden

früher habe ich auch schon mal selbst gebatikt
und die Wanne bei meiner Freundin fast verdorben

diese Dahlien sind ein Geschenk meiner Nicht zum Frühling
und sieh blühen trotz der schweren Regenfälle unermüdlich


schöne Grüße von Frauke,

Sonntag, 18. September 2011

38 Ohio Star Spätsommer - Garten

Bei dem Wetter bleibt einem ja nur das Nähen in der freien Zeit,
 so kann ich mich meinem Vorhaben,
dem Civil War Quilt, widmen.
 Dir Regina danke für deine Tips, 
die Maße auf dem Blog   Civil War Quilt  
entsprechen dem Zuschnitt ohne extra Nahtzugaben.
Nun wühle ich in meinen Stoffkisten, 
längst Vergessenes kommt zum Vorschein 
und weckt Erinnerungen an den Kauf, 
wo wann war es....
Nr. 38 Ohio Star 

  Nr. 37
So hätte ich die Stoffe nicht mehr verwendet, 
aber in Verbindung mit einfarbige und auch dazugekauften
und in einer bestimmten Farbpalette
wird es spannend werden---
Lange habe ich keine Langettenstiche mehr gemacht,
aber es geht noch.
Zwar nicht so perfektwie ich es auch könnte mit mehr Geduld,
aber dann denke ich an meine Mutter:
"man sieht, dass es Handarbeit ist"
war ihr Trost bei vielen Schülerinnen in ihrem Handarbeitsunterricht


Im Garten habe ich die schönen Rosenknospen entdeckt
und sie kamen  in die Vase.
Dazu in der Callage,
meine Neuerwerbung eine japanische Annemone.
Ich vermute, sie ist niedrig gespritzt,
denn im Original werden sie doch viel größer!

In der Brigitte las ich den Tipp,
aus zu vielen Tomaten eine Tomatenbrühe herzustellen.
 Die vielen Tomaten konnten wir alle nicht gleich essen,
so wanderten die weichen in den Kochtopf für ein Connsomme.
 Anschließend  habe ich sie eingeweckt


Am Nachmittag war ich für zwei Stunden im Garten,
alles ist zwar nass,
 aber das Unkraut wurde zuviel im Staudenwall




 nun kommen die Herbststauden wieder besser zum Vorschein
 am Kompostplatz leuchtet der Topinamur schon von weitem
dort darf er wuchern
und die Brombeeren von der Straßenböschung verdrängen
und wie hat die Kreuzspinne dieses Netz zwischen Rosenstock und Dachüberstand gebaut?
Es hängt mitten in der Luft,
ein guter Platz voll mit Mücken

Noch ernte ich Radieschen, 
aber es gibt auch Mitesser im Garten,
wie die Knabberspuren zeigen.

Drei Kürbisquiche habe ich für Geburtstage gebacken,
mit Feta für Vegtarier und mit Schinkenwürfel.
Eine ist schon verzehrt

allen wieder eine schöne Woche
von Frauke

auf Bitte von Roswitha noch das Quicherezept

Hallo Roswitha,
 es ist ganz einfach,
stelle einen Pizzateig / Hefeteig her, ich nehme dazu auch gerne Dinkelmehl
für ein großes Blech steht es in Klammern davor
Rezept für Hokkaidokürbis ,
 anderen Kürbis andünsten und die Flüssikeit abgießen

salziger Hefeteig
  ( 500)  400g Mehl 550 / 1050 Weizen / Dinkel
  (250 )  200ml warmes Wasser
  (  1)   1/2 Würfel Hefe
  (50)    40g Margarine
  (1/2)   1/3  Tl Salz

  den Teig gut durchkneten,
  er muß sich von der Schüssel lösen,
  evt. bei dunklem Mehl mehr Wasser nehmen.
  den Teig 30 Min gehen lassen, bis er sich deutlich vergrößert / verdoppelt

  Füllung  je nach der Randhöhe die Menge herstellen
 1 kl. Hokkaidokürbis  in Viertel  schneiden,
                       mit einem Löffel entkernen
                       in dünne Scheiben / Streifen schneiden

  200g Feta / Hirtenkäse oder 100 - 200g Schinkenwürfel
                       Kürbis und Feta / Schinkenwürfel
                       schichtweise einfüllen,


  (4)  2-3 B Schmand     verrühren mit Muskat und Salz würzen.
  (4)  2-3 Eier         über die Kürbismasse geben

evt. etwas Reibekäse        evt. noch darübergeben

 Backen Heißluft 150 - 170°   30 - 45 Min
 sollte es genug gebräunt sein ,
 bei 100° nur noch stocken lassen,
 wenn die Masse sehr dick ist

 Viel Spaß beim Nachbacken
Frauke

Sonntag, 11. September 2011

viel erlebt in Wedel, beim Eon - Cup und im Garten

 In Wedel an der Elbe  war am Wochenende
im Hamburger Yachthafen 50 Jahr -Feier und
wie jedes Jahr der maritime Flohmarkt
unter dem Link sieht man wie riesig der Hafen ist


leider konnte ich die schöne Tour durch den Nord - Ostsee Kanal 
und die Elbe nicht mitmachen 
da ich am Freitag noch arbeiten mußte.
Die Zeit dort hat mich mehr als entschädigt, 
erst wieder kühler und feuchter
aber der Samstag war ein toller Flohmarkttag!
Ich fand schöne Spielsachen für meine Enkelkinder,
für Besuche bei uns 
Zum Schluss sah ich noch am Samstag die Optiregatten
im Anschluss war ich noch direkt an der Elbe in Wedel Wilkommhöft,
dort ist die Schiffsbegrüßungsanlage


und es kamen kleine Boote, Schlepper und ein großes Containershiff hoch beladen



so schön sitzt man dort


ein Blick auf den Stadtplan

heute war in Rendsburg wieder das längste Ruderrennen 
mit den Achtern aus Deutschland, USA, Australien und den Niederlanden
Im Fernsehen sah ich den Star t.
Dann bin ich mit dem Rad zur Hochrücke gefahren.



 Zuerst kamen noch große Schiffe 



beladen mit Flügeln für Windkraftnalagen



 hier sieht man sehr schön die Schwebefähre unter der Hochbrücke
und die vielen Besucher auf de anderen Seite

der Deutschland -Achter war der Sieger mit 10.000€  Preisgeld
aber viel wichtiger ist bestimmt die Teilnahme
 die amerikanische Manschaft
 nach dem Zieleinlauf warten alle noch auf die Holländer
 und auf dem Rückweg kamen mir weitere Schiffe entgegen, 
die alle warten mußten,
der Kanal war in der Zeit gesperrt
achtet mal auf das kleine Segelboot
links auf dem Bild an Steuerbootseite des Schiffes

 dies sind die größten Containerschiffe ,
die durch den Kanal fahren
ein "Absoluter" sagen wir,
  da ist kein Gegenverkehr erlaubt

mein Mann mußte dort lange warten, 
nun bleiben sie noch in Brunsbüttel und kommen morgen

ich nutzte die Sonne, um den Gemüsegarten zu jäten 
 die Kürbisse zu ernten, 
einer, der so schön aussah, war angefault,
ärgerlich, da er zugeteilt war!

 die Äpfel und Biren sind auch schon reif genug,
die Birnen waren schon angepickt und von Wespen angeflogen
der Baum ist so winzig, dafür eine guteErnte
und so kahl sah nun das Kompostbeet aus 
aber in einem Jahr wird es dort wieder hoffentlich mehr Kürbisse geben

und heute Abend gab es Kürbis - Reis mit Zwiebeln und Syltkäse, 
sehr lecker 
leider war der Risotto Reis alle

allen eine schöne Woche von Frauke
mit Blumenbilder aus dem Garten mit vielen Bienen und Hummeln