Montag, 29. August 2011

Kühle Temperaturen und die Äpfel wie Rotfranche bekommen Farbe

 einen  Hadelner Rotfranch- Apfel haben wir vor fünf Jahren gepflanzt

Weigelts Zinszahler
(von 1850)
mittelstarker Wuchs, benötigt mittlere Bodenqualität (z.B. sandig-lehmig), Fruchteigenschaften: kleine bis mittelgroße rotbackige Frucht, aromatisch, süß, hervorragendes Aroma, Verwendung: als Tafelapfel, Synonyme: Mönchskopf, Rotfransch, Pflückreife: Oktober, Genussreife: Oktober bis November

gekauft in  Sörup
  Mein Mann hatte von diesem Apfel geschwärmt, er wird besonders  in seiner Heimat Cuxhaven /früher Hadeln angebaut. In diesem Jahr trägt der Baum schon  die ersten Früchte.
 Dies ist noch früh denn es kann bis zu dreißig Jahre dauern.

Apfelkantate
Der Apfel ist nicht gleich am Baum,
da war erst lauter Blüte.
Da war erst lauter Blütenschaum,
da war erst lauter Frühlingstraum
und lauter Lieb und Güte.

Dann waren Blätter, grün und grün,
und grün an grün nur Blätter.
Die Amsel nach des Tages Mühn,
sie sang ihr Abendlied gar kühn
und auch bei Regenwetter.

Der Herbst, der macht die Blätter steif,
der Sommer muss sich packen.
Hei, dass ich auf dem Finger pfeif:
da sind die ersten Äpfel reif
und haben rote Backen.

Und haben Backen, gelb und rot,
und hängen da und nicken
und sind das lichte Himmelsbrot.
Wir haben unsre liebe Not,
dass wir sie alle pflücken.

Und was bei Sonn und Himmel war,
erquickt nun Mund und Magen
und macht die Augen hell und klar.
So rundet sich das Apfeljahr,
und nichts ist mehr zu sagen.

und dieser Obstbauer hat diese alten Sorten auch wieder auf die Märkte gebracht und schöne Bücher darüber geschrieben.

unter diesem Link ist mehr zu wunderschöne Apfelsorten
und dort steht auch das Gedicht  die Apfelkantate

und auch dieser Obstbaumanbieter  Schwerdtfeger ist sehr zu empfehlen . Ssie achten auch besonders auf den Boden und wählen dazu die passende Unterlage zum Veredeln.


 der Klarapfel wurde auch wunderschön rot und ist so saftig und säurehaltig wie nie zuvor,
der Baum war ein Überraschungs- Geschenk von Freunden ,
Ihnen noch mal Dank
weiterhin pflücke ich noch frischen Elstar, eine neue Sorte, die sehr lecker frisch vom Baum ist.
Auch wenn es Promolagen nicht passt, mir schmecken auch einige neue Sorten!
der Holsteirner Apfel trug auch sehr viel, aber der Stamm war zu schief und mußte gestützt werden.
Bevor er abbrach, ernteten wie lieber und nun wartet das Apfelmus auf Kuchen....

die Blüten wechseln vom Orange /Montbretien und dem Sonnenblumengelb   jetzt zu kräftigem  Rot der Astern, aber auch Farbenwie  violett , Gelenkblume und rosa Weiß später Phlox




und die Kürbisse reifen auch noch


 der obere linkeKürbis hat schon einen Wäschekorb zur Unterstützung
die Grünen werden noch Orange

 die Herbsthimbeeren sind wieder madenfrei, aber es fehlt das Aroma
 die Sonnenblumen leuchten im Garten von Weitem,
hre Wurzeln gehen in die Tiefe und lockern die tiefen Schichten


und mein Holzlager rechts unter der Eiche  mußte weichen für die Schaukel,
endlich kam ein Seil über den hohen Eichenast!
alles ohne Leiter
ratet mal, wie es gelang?
die Enkel hatten viel Spaß bei der Aktion und es wurden gleich mit vielen Seilen und Tauen gespielt
Frauke

Apfelkantate
Der Apfel ist nicht gleich am Baum,
da war erst lauter Blüte.
Da war erst lauter Blütenschaum,
da war erst lauter Frühlingstraum
und lauter Lieb und Güte.

Dann waren Blätter, grün und grün,
und grün an grün nur Blätter.
Die Amsel nach des Tages Mühn,
sie sang ihr Abendlied gar kühn
und auch bei Regenwetter.

Der Herbst, der macht die Blätter steif,
der Sommer muss sich packen.
Hei, dass ich auf dem Finger pfeif:
da sind die ersten Äpfel reif
und haben rote Backen.

Und haben Backen, gelb und rot,
und hängen da und nicken
und sind das lichte Himmelsbrot.
Wir haben unsre liebe Not,
dass wir sie alle pflücken.

Und was bei Sonn und Himmel war,
erquickt nun Mund und Magen
und macht die Augen hell und klar.
So rundet sich das Apfeljahr,
und nichts ist mehr zu sagen.


Apfelkantate
Der Apfel ist nicht gleich am Baum,
da war erst lauter Blüte.
Da war erst lauter Blütenschaum,
da war erst lauter Frühlingstraum
und lauter Lieb und Güte.

Dann waren Blätter, grün und grün,
und grün an grün nur Blätter.
Die Amsel nach des Tages Mühn,
sie sang ihr Abendlied gar kühn
und auch bei Regenwetter.

Der Herbst, der macht die Blätter steif,
der Sommer muss sich packen.
Hei, dass ich auf dem Finger pfeif:
da sind die ersten Äpfel reif
und haben rote Backen.

Und haben Backen, gelb und rot,
und hängen da und nicken
und sind das lichte Himmelsbrot.
Wir haben unsre liebe Not,
dass wir sie alle pflücken.

Und was bei Sonn und Himmel war,
erquickt nun Mund und Magen
und macht die Augen hell und klar.
So rundet sich das Apfeljahr,
und nichts ist mehr zu sagen.

Apfelkantate
Der Apfel ist nicht gleich am Baum,
da war erst lauter Blüte.
Da war erst lauter Blütenschaum,
da war erst lauter Frühlingstraum
und lauter Lieb und Güte.

Dann waren Blätter, grün und grün,
und grün an grün nur Blätter.
Die Amsel nach des Tages Mühn,
sie sang ihr Abendlied gar kühn
und auch bei Regenwetter.

Der Herbst, der macht die Blätter steif,
der Sommer muss sich packen.
Hei, dass ich auf dem Finger pfeif:
da sind die ersten Äpfel reif
und haben rote Backen.

Und haben Backen, gelb und rot,
und hängen da und nicken
und sind das lichte Himmelsbrot.
Wir haben unsre liebe Not,
dass wir sie alle pflücken.

Und was bei Sonn und Himmel war,
erquickt nun Mund und Magen
und macht die Augen hell und klar.
So rundet sich das Apfeljahr,
und nichts ist mehr zu sagen.

Mittwoch, 24. August 2011

man sieht die Boote vor lauter Masten nicht - German Classics in Laboe

veranstaltet jährlich die German Classics in Laboe 

und wir waren mitten drein als Startschiff 
unter dem Link sieht man auch weitere
sehr eindrucksvolle Bilder eines Profis

am Freitag war zuviel Wind,
aber am Samstag war das Wetter perfekt für die  Langstreckenregatta






























 ein Angelkutter kurz vor dem Auslaufen
und weiter Bilder frü am Samstag aufgenommen vom übrigen Yachthafen ,


 den kleinen Fischkuttern

einem der vier Lotsenversetzboote
 und Blick von der neuen Marina auf Kiel
 auf die Passagierschiffe
und der Color Line nach Norwegen
so nun allen ein schönes Wochenende,
 heute war wunderschöne Sonne vor und nach dem Regen ..
dennoch ein schöner Tag im Garten und Haus

Frauke

Donnerstag, 18. August 2011

endlich Sommersonne und es reifen Kürbisse und Tomaten

"Oh, Kürbisbrötchen ess ich so gerne "
Mit dem Ausspruch wurde ich gestern von meinen Enkeln begrüßt!
Ein weiterer Kürbis wurde gestern mit ihnen geteilt, ausgehöhlt und geschält.
Das gekochte und pürrierte Kürbismus haben wir gemeinsam zu Brotteig verknetet.

Und mit viel Liebe wurden daraus
leckere Kürbisbrötchen und - zöpfe geformt und gebacken.
Leider hatte ich den Knipser für das Ergebnis nicht mit.
 Und dann wurde schon gleich zugeteilt, 
wer nimmt was mit in die Schule, den Kindergarten und zur  Arbeit.
und eine Nachbarin beschenkt.

 diese Tomaten waren immer noch gesund ,
aber sie blieben giftgrün bei der Kälte und dem Regen
Nun habe ich viele Blätter abgeschnitten 
und nun reifen sie endlich dank der ersten Sonne im August

 die Rosen blühen endlich ein zweites Mal , 
diese Rose hatte ich  im letzten Jahr
als Gutschein von meinen Kollegen und -innen erhalten.
Der dreißig Jahre Zuckerhut mußte weichen!
 EIn Satz meiner Kölner Tochter gab den Ausschlag:
"Warum hast du den noch, Du magst ihn doch garnicht und er stört die Aussicht!
nund nun haben Rosen und patagonisches Eisenkraut 
und ...auch wir genug Sonne und Sicht 

im Vordergrund sind die großen Steckzwiebeln , 
bei dem Regen waren sie unter Dach
und unsere Gartenmöbel standen im Nassen!






und diese weiteren Kürbisse reifen nun auch in der Sonne
Ich habe die Ligusterhecke,
die den Kompostplatz zum Nachbarn begrentzt,
kurzerhand eingekürzt
da war aber auch schon Rost auf den Blättern
Die Ernte ist leider sehr gering, 
nun muß ichdie Kübisse zuteilen 
und nicht wie jedes Jahr großzügig verteilen.
Damals waren es 60 Stück!
Nun sind es  leider nur wenige!!
Als die Kürbisse blühten,
fehlten die Sonne und auch die Hummeln zum Befruchten


dieser Riesenkürbis ist für meine Enkel zum Halloween
damit er nicht abreißt, 
haben wir einen Korb darunter gestellt
 und dieser hält sich auf der Stange!!

 verblühte Sonnenblumen lege ich den Jungmeisen hin, 
sie vertilgen  so eifrig im Garten alle Insekten
richtige Turnkünstler am Haus!
 im Moment ist der Gemüse - Garten kahler,
aber ich habe die Erdbeeren entrankt, 
die alten Blätter abgeschnitten
und nach den Empfehlungen der bayrischen Gartenakademie gedüngt
aber es ist auch noch Strohmulch zwischen den Reihen
und Rasenschnitt als Futter für die Regenwürmer 
gute Tips zum Mulchen im Gemüsegarten sind heir
im Vordergrund waren die alten Erdbeerreihen
nun ist Gründüngung ausgesäht 
und ich hoffe es ist bald nichts mehr kahl
nackter Boden ist für mich toter Boden!

mein Sohn hat auch seine Helfer im Garten aktiviert,
 sein Rasen ist ein weicher Teppich, 
er mäht öfter regelmäßig nicht zu kurz 
auch bei Regen
und er läßte den Schnitt liegen,
sollte es mal zuviel sein ,
wird es erst nach ein paar Tagen abgeharkt
und nachts  sind Massen von Tauwürmern beschäftigt
die Halme in den Boden  zu ziehen.
 Der Regenwurmkot ist der beste Dünger.
Er braucht nicht mehr düngen
und er hat prächtige Obstbäume.

Nun bin ich auch am Überlegen, 
ob ich zum Mulchmähen übergehe,
dazu braucht man keinen Extra Mulchmäher,
aber ich glaube unser Land ist zu trocken und sandig durch die große Eiche;
allerdings im Wald bildet sich ja auch Humus.
Oder ich werde einen Trockenrasen anlegen 
nur ohne Mähen geht es nicht;
dann kann man ja nicht mehr spielen,!! 
so nun allen eine schöne Woche
endlich höre ich wieder Traktoren, die Getreide und Stroh fahren

Frauke