Montag, 30. Mai 2011

meine Salatbar im Garten und mehr aus der Woche



Hier im Norden gibt es so viele schwere Krankheitsfälle
durch wahrscheinlich verkeimte Lebensmitte,
 für mich völlig unverständlich ,
dass ein so wichtiger Befund nicht 100% sicher ist
und Falschmeldungen zusätzlich verunsichern......

Nun bin ich doch froh , dass ich den Nutzgarten habe
und so konsequent den Obst- und Gemüsegarten dünge ;
mit Kompost schon im Herbst verteilt,
 und sehr wenig Mineraldünger und Kalk im Frühling 

den organischen Düngern , die aus Tiermehlen hergestellt werden ,
traue ich nicht ,
bis auf   sehr wenig  Oscorna , das  bei Tests immer sehr gut abschneidet,
Ich bin  sehr allergisch auf  Pilze und Organische Bestandteile von Federn  ,
deshalb nur Hornspäne in die  Blumen und Rosen

und so ernte ich mit großer Freude den Schnittsalat, die Salatrauke und die Radischen und Eiszapfen



dies werden runde weiße Radischen
und links sind dicke Bohnen / Ackerbohnen
oder wir sagen hier auch Pferde- oder Saubohnenbohnen

das frische Blattgrün der Mairüben,
diese verzeihe ich morgen 
heute waren abends nach dem schwülen Tag 
zuviele Mücken um mich herum

 frische Lauchzwiebel, Winterheckenzwiebel, im Herbst gesteckt,
für Magerquark mit Sahne angerührt, 
für diese Spezialtät ist  Mann zuständig


ein Bllick über das Staudenbet auf die Erbsen 
" Oma hast du schon Erbsen"
war gestern die erste Frage des fünfjährigen Enkels
so genau erinnert er sich an die letzten Jahre im Erbsenbeet!!
aber allzu lange dauert es hoffentlich nicht mehr
" erst kommen die Blätter" und dann die Erbsen
 so hat er es auch im Kindergarten jetzt gelernt,
dort wurden große Kräuterschnecken, 
Blumen und Obstbeete angelegt
so wanderten von mit allein 13 verschiedene Kräuterabpflanzen dorthin;

es war beeindruckend,
wie eifrig die Kinder pflanzten!
anschließende spendierte ich noch 20 Erdbeerpflanzen, 
für die Obstecke ,die bald tragen 
und die ich noch nicht endgültig eingepflanzt hatte 



und hier noch ein Blick auf den herrlichen Mohn  und vorne Malven
und die hoffentlich bald roten Erdbeeren
 

die Schwarzwurzel blüht, 
dahinter dicht gesäht die Sonnenblumen und kaum Schnecken



 diese Duftrose, Feliceté Parmentier  duftet im ganzen Haus


dies Passagierschiff kam am Samstag abend durch den Kanal, 
dort wir es immer am "Kiek Ut"-Ausguck-in unserem Dorf 
dort gibt es auch eine  Web Kamera
mit lauter  Musik und Winken von vielen Leuten begrüßt
aber es war sehr regenreich am Samstag!!
 bald folgt eine AIDA----

einen schöne Himmelfahrtwoche wünscht Frauke

und ich habe in paar schulfreie Tage, die wir vorgearbeitet haben 
ich bin dann auch viel unterwegs und werde hinterher berichten

Dienstag, 24. Mai 2011

grüne Gräten vom lecker Hornhecht und grüner Salat, leuchtendrote Blüten und Radieschen,


von einer Angeltour am Wochenende mit unserem Kutter
gab es nun seit Sonntag lecker Frischfisch!
Dorsch als Filet von meinem Mann geschnitten und gebraten 
 Fisch, der so frisch ist, riecht nicht, sondern er zergeht auf der Zunge !
das könnte ich täglich essen,
als Fischerstochter bin ich damit auch aufgewachsen

aus dem Gemüsegarten gab es  Schnittsalat  und Rauke,
sowie Radischen für den Salat 
und alles nur mit Kompost gedüngt 

 Mohn, Bartnelken, die roten frühen  Pfingstrosen
und die ersten Rosen leuchten im Garten ,
 aber der stürmische Wind zerzaust auch schon die ersten Blüten



nach dem lang erwarteten Regen 
haben wir gestern das erste Mal den Rasen gemäht, 
es ist mehr eine Wiese
von weitem sieht es aus wie ein Park
in der Ferne kommt ein kleines Containerschiff vorbei

allen eine schöne Woche von Frauke

Mittwoch, 18. Mai 2011

Frühlingsfarben und Nutzgarten ja oder nein?

bei meinem Gartenrundgang fallen mir im Moment die zarten Blau- und Violettfarben auf


selbst im Rasen , der mehr zur Wiese wird,
blühen wilde Storchschnabel


eine Neuerwerbung ist diese rotviolette  Nachtkerze,
die sich hoffentlich auch so gut versamt

in diesem Jahr habe ich trotz anderer Vorsätze
doch wieder Tomaten gesäht und ausgepflanzt,
allerdings wuchsen sie in meinem Minigewächshaus auch sehr gut ,
nun stehen sie wieder geschützt auf  der Terrasse unter dem Dachüberstand




das Kräuterbeet verdeckt nun die Retro -Kunststoffplatten,
die aber als Unfallschutz nötig sind

dies  Staudenbeet ist voller Knospen und überrascht mich täglich
heute blühte so eine Pfingstrose auf, in der Ferne zu sehen
die Trockenheit haben die Stauden gut überstanden,
allerdings bekamen sie ab und zu mal einen Schluck, bevor sie eingingen!!!

 Blick auf die Kräuter im Vordergrund
und die Erdbeeren, die voller Blüten sind!
 mein Komposter ist auch Hochbeet
die selbst vorgezogenen  Kürbisse in verschiedensten Sorten von uncle Bob sind angewachsen,
dank der Trockenheit gibt es noch keine Schnecken
unter den Flaschen sind noch die kleineren ausgepflanzten Gurken
sicher vor Schnecken und Kälte
 wer erkennt diese Pflanzen unten

 richtig oben sind die Schwarzwurzel, unten die Möhre und der Porree,
die nun blühen sollen, denn gerade daran sitzen die Insekten!
 der Gemüsegarten aus anderer Sicht,
vorne die Steckzwiebeln mit den letzten Radieschen

rechts davon die verschiedensten Schnittsalate und Rauke mit unterschiedlichen Radieschen
diese sind immer viel schärfer und intensiver als die gekaufte Ware!
im Hintergrund rechts  die vielen Erbsenbeete zum Naschen und dann erst zum Ernten!!
links davon die Kartoffeln und vieles wieder mit Strohmulch
ich werfe jetzt auch das gezupfte Unkraut und
später auch Rasenschnitt als Mulch zwischen die Reihen
so haben die Regenwürmer Nahrung, meine besten Helfer
 


aber noch habe ich nicht gemäht, alles beginnt gerade zu blühen

hier könnte ich noch vieles planen,
aber diese Flächen sind zu trocken und auch unere Spielflächen für Fderball, Fußball.......
und bald werden die obstbäume ja größer und dann verkelinert sich schon von alein die Gartenfläche

bei diesen schönen Bildern

werde ich weiterhin den Nutzgarten auch mit Gemüse beibehalten,
auch wenn ich mal stöhne!!

 gleich geht es nach Schreibtischarbeit wieder mal an die Nähmaschine,
die letzten Polster werden am Wochenende gebraucht ,
die sind zwar sehr  klein, 
aber auch es erledigt sich nicht von allein

allen schöne Grüße von Frauke

Ps.
ich lese gerne  in Euren Blogs,
aber  komme kaum zum Kommentieren,
und freue mich an dieser einer Vielfalt

Donnerstag, 5. Mai 2011

ersten bunten Blumenstrauß gepflückt und erstes Radieschen geerntet


darin verstecken sich Akelei, Vergißmeinnicht, Kugelprimel, späte Tulpen und kleine Narzissen
und die rote Lichtnelke
eine kleine Pflanze nahm ich bei einer Radtour im letzten  aus einem Knick mit
und nun wächst sie im Halbschatten,
dort wo der Gartenschlauch immer Wasser verliert;
ebenso ein Blutweiderich wird dort von mir gepflegt

rote Lichtnelke




dies wird hoffentlich auch eine prächtige Wildstaude,
schottischer Liebstöckel

und das wanderte anschließend in den Mund,
viel würziger als aus dem Laden
allen ein schönes Wochenende von Frauke

leider gab es viel zu wenig Regen




Posted by Picasa

Sonntag, 1. Mai 2011

erste Rhabarberernte, Bilder vom Kanal

meinen ersten Rhabarber habe ich gezogen und kackig frisch verarbeitet zu
lecker Rhabarber - Käsekuchen mit Mandelstreusel ( Teig Rührmasse)
  und Kaltschale
diese Bilder sind von meiner morgentlichen Nordicwalking Tour am Kanal






Die Begegnung Segelboot und Schiff 
sieht von weitem sehr eng aus, 
aber es ist genug Platz!!
 wunderschönes Gelb, Name ist mir entfallen

aber diese vielen Töpfe sind sehr gut beschriftet,
ein Kauf bei  Kräuter SimonNordfriesland
mit einem Geschenkgutschein nicht ganz so teuer---
leider war meine Digitalkamera entladen,
so gibt es keine weiteren Bilder
diese so wunderschönen Gärtnerei ist zu empfehlen
 mit einer Riesenauswahl
aber sie ist auch auf Märkten vertreten
schaut mal im Internet




und der Kuchen ist fertig hmmmm....
und schon probiert,
sehr lecker
 
herzliche Grüße zum 1. Mai 
Frauke