Sonntag, 27. März 2011

das 22. Rader Heringsfest 2011 am 27. März, 3. und 10. April


und sie hatten einen sehr guten Draht zum Wetter
schönster Sonnenschein, auch wenn der Wind aus Norden eisig war!!
das habe ich auch schon ganz anders erlebt

heute kamen viele Besucher und sie wurden nicht enttäuscht

Ein Fest , das mein Cousin Hans mit seiner Familie und vielen Helfern
immer wieder voller Idealismus ausrichtet

und mit dem Börteboot , Ursprung Insel Helgoland, kann man Rundfahrten machen 
heute waren es kurze günstige Touren


heute ging es bei schönster Sonne mit dem Fahrrad zum 22. Rader Heringsfest
der Ortsname Rade kommt von Roden
dort am Kanal bin ich aufgewachsen  

in und mit den Heringen haben wir als Kinder gespielt
aus den damaligen Holzkisten die tollsten Höhlen gebaut
und wir durften so vieles :
auch im Netzschuppen, in den Ställen und auf den Böden waren unsere Spielpätze,
nur einmal habe ich meinen Onkel sauer erlebt, 
als wir eine große Autobatterie auseinandernahmen, 
die Gott sei Dank ohne Säure war!
gab es richtig Ärger, denn die Gefahr haben wir doch nicht gesehen...




Schon in den  50 Jahren hat meine Mutter hat aus solchen Stellnetzen 
   in großer Gemeinschaft
daraus die Heringe früh am Morgen "gepult", so hieß es

und nach dem Frühling hat sie sich von dem Geld
eine wunderschöne große Ledertasche von Goldpfeil geleistet

 ein Blick auf den kleinen Bootshafen


 auf das Schild
es war schwierig bei all den Menschen zu knipsen,
da ich niemanden zu nahe treten wollte,
viele genossen die leckeren heringsspezialitäten wie gebraten.  in Sauer ....., Kuchen  im Zelt
und dazu Musik wie Chöre, und schmissigeBlaskapellen
aber es gibt auch eine Wurstbude!


 mein Cousin Hans schiebt die Karre für den Nachschub
eine lange Schlange ist an den Buden mit frischen grünen Heringen

 im Hintergrund ein Marineschiff

 die Sachsen gibt sogar ein Signal zur Begrüßung
 ein Schlepper standby, 
die leckeren Bücklinge links, gab es zum Abendessen
auch die geräucherten Rollmöpse und die Forellen
sind sehr lecker durch den besonderen Rauch

das Programm

auf dem Rückweg kehrten wir noch zum Kaffee bei meiner Schwester  ein
und daheim gab es es als Ausklang Eis
und wie immer
wieder Schiffe zu sehen

allen eine schöne Woche
von Frauke

und zu den Erinnerungen aus der Kinderzeit ein Gedicht von H: Heine
scho er klagt damals: " vorbei ist die Zeit!!! "

Mein Kind, wir waren Kinder
Mein Kind, wir waren Kinder,
Zwei Kinder, klein und froh;
Wir krochen ins Hühnerhäuschen,
Versteckten uns unter das Stroh.
Wir krähten wie die Hähne,
Und kamen Leute vorbei -
Kikereküh! sie glaubten,
Es wäre Hahnengeschrei.
Die Kisten auf unserem Hofe
Die tapezierten wir aus,
Und wohnten drin beisammen,
Und machten ein vornehmes Haus.
Des Nachbars alte Katze
Kam öfters zum Besuch;
Wir machten ihr Bückling und Knickse
Und Komplimente genug.
Wir haben nach ihrem Befinden
Besorglich und freundlich gefragt;
Wir haben seitdem dasselbe
Mancher alten Katze gesagt.
Wir saßen auch oft und sprachen
Vernünftig, wie alte Leut
Und klagten, wie alles besser
Gewesen zu unserer Zeit;
Wie Lieb und Treu und Glauben
Verschwunden aus der Welt,
Und wie so teuer der Kaffee,
Und wie so rar das Geld! - - -
Vorbei sind die Kinderspiele,
Und Alles rollt vorbei -
Das Geld und die Welt und die Zeiten,
Und Glauben und Lieb und Treu.
Heinrich Heine  (1797-1856)



Mittwoch, 23. März 2011

besondere Schiffe...

dieses Ruderboot war lange in der Werkstatt, 
die Ruder waren lose 
es bekam einen  neuen Anstrich und einen neuen Namen


dieser große Saugbagger mit belgischer Flagge passierte auch den Kanal
unter folgendem Link steht mehr dazu






eine große Bau Plattform
wurde im Schleppverband durchgeschleppt
dies war nur das Ende,
ich war nicht schnell genug


im Garten ist nun alles bereit,
mein Man hat die erfrorene Gründüngung untergegraben ,
und da, wo noch Gras, Stroh und Laub - Mulch liegt,
hacken die Vögel alles durch!!!

einige Flächen sind nur von mir gejätet
und mit dem Kultivator durchgezogen  worden

aber der Boden ist noch viel zu kalt zum Aussähen,
 so freue ich mich weiterhin an den Frühblühern
und genieße die Sonne auf der Terasse
eine schöne Woche wünscht Frauke


gestern gab es neue Gartenschuhe,
so schön blau !!
passend zu meinen Lieblingsfarben im Garten
vor allem das Innenleben sieht doch mal anders aus...

Montag, 14. März 2011

sieben Bienen auf einem Streich geknipst





dies aber waren viel, viel mehr  Bienen ,
die dort die Krokusse umschwirrten!!
Sie schwärmten richtig das erste Mal aus und sammelten Pollen
ein Grund mehr,
viele Krokusse zu vermehren und noch weitere Pollenträger im Garten anbauen
siehe auch Bienenzeitung   und  eine PDF Datei der Uni Hohenheim






selbst die Bayrische Landesanstalt für Gartenbau  schreibt dies zu Bienen 
und veröffentlicht dies

Bienengedicht
(Johann Wolfgang von Goethe)

Ein Blumenglöcklein vom Boden hervor
war fröhlich gesprossen im lieblichen Flor.
Da kam ein Bienlein und naschte fein -
die müssen wohl beide füreinander sein.Frauke


Samstag, 12. März 2011

die Quiltmitte passend zu den Hornveilchen


das Muster machte mich ganz klirre, 
aber durch die Blogs mit jeweils vier gleichen Quadraten
entsteht eine Reihung und es wird es ruhiger in der Fäche;
der Rand kommt aber auch noch breiter dazu


aber ich mußte sie schon mal zeigen,
denn sie passt zu den frisch eingepflanzten Hornveilchen!!
unter dem Link ist Wissenswertes aus dem Botanischen Garten 

die Blumen stehen aber nachts noch geschützt
und dies ist auch eine gute Topfware
von unserem schönen Floristik Blumenladen im Ort,
dort wird noch ausgebildet und eine sehr gute Vielfalt angeboten.
Die Baumärkte sind da nicht  günstiger
und ich kann es mit dem Rad erreichen

die Kurzleiterin nannte die kleinen Quadrate Blinker,
meine nahm ich in weiß 
so wie auch die weißen Hornveilchen

und die Distelfinken / Stieglitze  besuchen immer noch das Futterhaus

die Decke bei Gegenlicht photographiert

und die Töpfe stehen  zum Eingewöhnen noch in der Sonne

und zum Horch - Eimer  das Klassiker Frühlingsgedicht

Als Frühlingsbote hat Eduard Mörike 
das Veilchen in seinem Gedicht verewigt

„Er ist’s“

Frühling läßt sein blaues Band

Wieder flattern durch die Lüfte;

Süße, wohlbekannte Düfte

Streifen ahnungsvoll das Land.

Veilchen träumen schon,

wollen balde kommen.

- Horch von fern ein leiser Harfenton !

Frühling, ja du bist’s

Dich hab ich vernommen !
 
allen eine schöne Woche
von Frauke
nach dem Gartentag 
war ich zum  Herzkissentreffen zu 
Nora gefahren 
alle die mich kennen,
nochmals Danke für den schönen Nachmittag

Dienstag, 8. März 2011

Korrektur : die Mega Yacht ist die Phoenix 2

dies stand heute in den Kieler Nachrichten


dazu noch ein Artikel vom letzten Jahr 
diese Yacht hat  eine Gallionsfigur und wurde in 2010 fertiggestellt,
die erste war mit 61m zu klein!!!

diese Sorgen hätte ich auch gerne 

Frauke

Nachtrag
natürlich möchte ich so eine Yacht nie besitzten
das wäre niemals meine Welt!!
 
aber ich denke auch an die hochwertigen Arbeitsplätze hier in der Gegend, 
die durch diese Sonder - Aufträge erhalten bleiben
Frauke


Sonntag, 6. März 2011

blauer Himmel, blaues Wasser, blaue Yacht und blaue Stoffe für disappearing nine patch........

 bei dem herrlichem Himmel
lockt es hinaus


sebst das Kanalwasser spiegelt das Blau


Ausflug zum Bootshafen
 das letzte Eis taut auf der Obereider
aber es gab ein lecker Eis vom Eisladen, 
da war Hochbetrieb
und wir genossen windgeschützt die Sonne mit einer Kaffeepause
auf dem Rückweg war es bei Gegenwind 
doch recht kalt auf dem Rad

 diese Yacht passierte gegen Abend den Kanal
es müsste die Sappire sein
gebaut bei Nobiskrug in der Obereider
leider ging es so schnell, 
dass ich den Namen nicht lesen konnte

diese Bilder nahm ich im letzten Sommer auf



 und diese blauen Stoffe sind ein neues Projekt aus Hemdenstoffen

 im Nine patch und dann erneut geschnitten
man wird klirre
ich ordne schon gleiche Muster zu einem vierer Blog,
damit  es ruhiger und erkennbarer wird
 überlege schon,
ob ich Ränder dazwischen setzte


und all diese blauen Polster sind schon fertig 
und sie kommen wieder an Bord,
wenn es nicht mehr staubt
und die blau - violetten Krokusse blühen besonders schön und zahlreich



 dort gefunden
Gedicht
Frühling


von Annegret Kronenberg

Frühling und blauer Himmel,
Glück pur.
Nicht nur Flüsse und Bäche
sind vom Eis befreit,
auch in den Herzen der Menschen
tut sich was.
Ach, könnte es öfter Frühling sein!

allen eine schöne Woche