Dienstag, 8. Februar 2011

Winterlinge wie Stecknadelköpfe


drch das Laub geschützt,
konnten die Winterlinge schon treiben
und nun stecken sie vorwitzig iher Köpfe in die Sonne
 es erinnerte mich gleich an mein Nadelkissen,
dass kann ich dann auch mal zeigen,

es entstand aus den Resten dieser Decke ,
die ich vor zwei Jahren schon nähte

 erste Schneeglöckchen und weiter Winterlinge

 die Traubenhyazinthen sind noch tief unten und treiben bald richtig aus
 und der Sauerampfer treibt und die ersten Blätter kommen zum Quark

 die Winterheckenzwiebeln und der Knoblauch kommen auch schon als grüne Spitzen
 im Gemüsegarten schützt noch ein Mulchschicht aus Grasschnitt
den Boden vor Austrocknung
hinten vor dem Gras sind die Malven schon erkennbar
auch alle selbst ausgesäht
 und der Fingerhut legt auch schon los mit frischem Grün
 diese Primel hat gefüllte Blüten,
vor zwei Jahren gekauft und
 sie kommt immer weider,
auch nach diesem starken Frost ,
 aber auch mit Laub geschützt
 der Lavendel hat sich überall in den Ritzen ausgesäht,
 da ich wenig jäte,
kann er auch lange keimen und treiben,
 es sähten sich dort auch Malven, Katzenminze, Staudenwicke.und Hornveilchen... aus 

 auf die Baumscheiben der Obstbäume kam im Herbst Kompost
und daunter treiben nun die Narzissen,
 hoffentlich nicht zu sehr von der Narzissenflige geschädigt

und diese hangewebte Decke
war ein Erstlingswerk meiner Schwetster zu unserer Hochzeit,
immer noch schön im Muster
und noch ein schönes Frühlingsgedicht  zum Schluss
 von Frauke

hier gefunden

A lle Voegel singen schon B
A lle Vögel singen schon,
B lumen blühn im Garten,
C rocus, Veilchen, Anemon,
D ie verschämten, zarten.
E ine Amsel schwatzt vom Mai,
F erne blasen Hörner,
G locken läuten nahebei,
H ühnchen suchen Körner.
I da flicht sich einen Kranz,
J akob neckt ein Zicklein,
K üsters Frieda träumt vom Tanz,
L udwig macht sich piekfein,
M utter Margaretha fährt
N obel zur Kapelle.
O ttokar, der Mops, vezehrt
P lätzchen auf der Schwelle.
Q uicklebendig wirds im Haus:
R uth und Xaver Meier
S uchen fleißig drin und drauß
T aubenblaue Eier.
U nterm Bett, in Uhr und Hut,
V ase, Topf und Lade
W ühlen sie. Da findet Ruth
X avers Schokolade.
Y psilon, ist das nicht nett?
Z ett!


Kommentare:

  1. Hallo Frauke,
    schön, daß ich Deinen Blog entdeckt habe! Hier gibt es viel zu entdecken... werd´ gleich nochmal stöbern gehen!
    Du schreibst bei Wildwuchs, daß Eichhörnchen Nesträuber sind! Das würde mich interessieren... rauben sie Vogelnester aus? Bin grad ganz schockiert - das wußte ich gar nicht.
    Viele Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frauke,

    schöne Bilder hast Du mitgebracht.
    Leider hatte ich die letzten Tage keine Zeit, um mal in den Garten zu gehen....
    Schön sind Deine Winterlinge anzuschauen.

    Ich wünsche Dir noch eine schöne restliche Woche.

    Viele liebe Grüße von Nadelmasche

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Frauke,

    schön Deine Winterlinge. So weit sind die also schon bei Dir,toll.

    Ich habe bei mir vor einigen Tagen Winterling-Knollen in einer verträumten Ecke gefunden. Als Notaktion habe ich sie nun im Gewächshaus eingepfanzt. Mal seh´n ´was draus wird.
    Dein Garten ist ja insgesamt schon gut dabei. Viel Freude wünsch ich Dir weiterhin damit.

    LG Anke

    AntwortenLöschen
  4. Ganz sacht schickt auch bei uns der Frühling seine Vorboten. Allerdings Winterlinge habe ich noch nicht entdeckt... sie hatten wohl noch keine Kraft durch das liegengebliebene Laub zu stossen :-) !
    DAs fröhliche ABC Gedicht und insbesondere dessen Autor erinnert mich an die Schullesebücher unserer Kinder. Das Nadelkissen gibt tatsächlich eine gelungene Verbindung zu deinen "aufgetauchten" Winterlingen.
    Liebe Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Frauke,
    was für ein schöner Vergleich mit den Stecknadelköpfen :-))))))
    Tolle Bilder!
    Liebe Grüsse aus Neuseeland
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. james krüss ist immer wieder genial!

    gibts heute eigentlich noch gedichte für kinder im fernsehen?
    ich hab ihn in den 60ern dort kennengelernt
    alke

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke